Gartenkalender für März

31.12.2009
Legen Sie Anfang März jeweils drei bis vier Samenkörner in ein Töpfchen, das etwa 8 cm Durchmesser hat. Bei 18 Grad keimen die Samen schnell, nur der stärkste Sämling bleibt stehen, die anderen werden entfernt. Bis zum Auspflanzen Mitte Mai ein-...
31.12.2009
Sämlinge sind zarte Wesen. Ihre Wurzeln bleiben gesund, wenn die Erde wenig Düngesalze und viel Feuchtigkeit enthält. Düngesalze laugen die feinen Wurzeln aus. Deshalb sind normale Blumenerden ungeeignet. Auch reiner Torf ist ungeeignet, da er...
31.12.2009
Viele Pflanzenschädlinge überwintern als Ei an Obst- und Ziergehölzen, etwa der Kleine Frostspanner oder die Rote Obstbaumspinnmilbe. Damit sie sich nicht ausbreiten, ist es ratsam die Pflanzen mit z. B. "Promanal Austriebsspritzmittel" ...
31.12.2009
Damit Pelargonien und Fuchsien Ende April wieder kräftig austreiben und im Sommer üppig blühen, müssen sie rechtzeitig vor dem Ausräumen zurückgeschnitten und von krankem, welkem Laub befreit werden. Häufig strecken sich jetzt dünne, hellgrüne...
31.12.2009
Beim Baumkrebs handelt es sich um einen Befall durch den Pilz Nectria galligena. Er dringt in offene Wunden ein. Durch Überwallung mit Wundgewebe versucht der Baum die Wunde zu schließen. Das gelingt aber nicht. Das Geschwulst wird immer größer....
31.12.2009
Sorgen Sie jetzt mit gezielten Schnitten für eine saftige Ernte im Juni. Damit Beerensträucher vital bleiben und jedes Jahr viele leckere Beeren an ihren Ästen tragen, muss man sie einmal im Jahr schneiden. Dafür kommen zwei Termine in Betracht:...
31.12.2009
Einige Staudenarten blühen mit den Jahren nicht mehr so üppig oder fallen auseinander, weil sie von innen verkahlen. Deshalb sollten sie alle 3-5 Jahre geteilt und neu gepflanzt werden. Das betrifft vor allem Herbstaster, Rittersporn,...
31.12.2009
Bei Floristen sind exotische Stachelfrüchte der Renner. Die Deko-Früchte können Sie mit der neuen "Zierfrucht-Mischung"(von Kiepenkerl, Foto) auch selbst heranziehen. Dabei handelt es sich um Kletterpflanzen, die man jetzt in Töpfe sät....
31.12.2009
Kalken Sie Ihren Rasen jetzt z. B. mit "Grün-Kalk" (von Cuxin). Mit dem Düngerstreuer lässt sich das Granulat gleichmäßig verteilen. Ideal sind 50 g/m2. Kalk neutralisiert den Boden und erhöht die Aufnahme von Nährstoffen in die Wurzeln....
31.12.2009
Wer Blumen oder Gemüse selbst heranzieht, sollte dafür einen windgeschützen und warmen Platz im Garten reservieren, etwa an einer Hauswand. Eine leicht schattige Lage eignet sich für junge Pflänzchen besser als eine sonnige. In der Nähe sollte...
31.12.2009
Bäume und Sträucher wachsen am besten in einem humosen, gut dränierten Boden an. Humus verbessert den Luft- und Wasserhaushalt und bietet Bodenlebewesen beste Bedingungen. Spezielle Pflanzerden sind deshalb mit einer Extraportion Humus...
31.12.2009
Obstgehölze sind auf eine gleichmäßige Versorgung der Wurzeln mit Wasser und Nährstoffen angewiesen, sollen sie im Sommer gut entwickelte Früchte tragen. Deshalb kommt der Bodenpflege eine besondere Bedeutung zu. Die ist abhängig von der Gestalt...
31.12.2009
Im zeitigen Frühjahr ist die richtige Zeit, um sommerblühende Sträucher auszulichten. Dies sollte man etwa alle drei Jahre tun, damit die Pflanzen nicht zu dicht werden und reich blühen. Beim Auslichten schneidet man die ältesten Triebe an der...
31.12.2009
Wenn Ihre Dieffenbachie unten verkahlt ist, können Sie jetzt Stammstecklinge schneiden, aus denen neue, dicht beblätterte Pflanzen heranwachsen. Bei 22 Grad und einer gleichmäßig hohen Luftfeuchte bewurzeln die Stecklinge in wenigen Wochen....
31.12.2009
Wenn der erste Biss in den Apfel bitter schmeckt und das Fruchtfleisch mit kleinen, braunen Punkten übersät ist, sind das Indizien für die Stippigkeit: zuviel Stickstoff im Boden und zu wenig Kalzium in den Früchten. Düngen Sie weniger Stickstoff...
31.12.2009
Wer im Sommer viele leckere und gesunde Erdbeeren ernten möchte, kann jetzt schon etwas dafür tun. Zuerst hilft der Griff zur Schere. Schneiden Sie alte Erdbeerblätter vorsichtig ab, damit sich das frische Grün nicht mit Krankheiten infiziert....
31.12.2009
Schluss mit langweiligen Pflasterflächen und einfallslosem Grau vor der Garage, im Vorgarten oder auf der Terrasse. Machen Sie diese Plätze mit Bändern oder anderen Ornamenten aus Kieseln zum Schmuckstück. Die Tradition ist alt. Bereits die alten...
31.12.2009
Die kahlen Rosenbeete bieten nach dem Frühjahrsrückschnitt monatelang keinen erfreulichen Anblick. Hübsche Alternative ist eine Zwischenpflanzung mit Hornveilchen (Viola cornuta). Sie bleiben niedrig, vertragen leichten Schatten und blühen üppig...
31.12.2009
Im Lauf der Zeit bekommen Teakmöbel im Freien eine silbergraue Patina. Wer das nicht mag, kann die Möbel mit einer Bürste und Seifenlauge problemlos davon befreien. So erhalten sie ihren ursprünglichen Holzton zurück.
31.12.2009
Damit die Kletterpflanze wieder reich blüht, sollten Sie jetzt zu lang gewordene Triebe auf 30-50 cm Länge einkürzen. Außerdem bekommt es der Pflanze gut, wenn sie im März in frische Erde umgetopft wird. Durch diese Frühjahrskur werden...
31.12.2009
Schneiden Sie erfrorene Rosentriebe bis ins frische Grün ab und entfernen abgestorbene Zweige ganz. Düngen Sie die Rosen vor dem Austrieb mit Kompost, damit die neu gebildeten Wurzeln gleich Nahrung bekommen. Nehmen Sie keinen frischen Mist, den...
31.12.2009
Narzissen, Tulpen und Stiefmütterchen eröffnen im März den Blütenreigen. Damit die bunte Pracht lange hält, sollten Sie regelmäßig alle verblühten Stängel entfernen. Damit sorgen Sie dafür, dass die Pflanzen ihre Energie nicht etwa in die Bildung...
31.12.2009
Für alle Frühsommerblüher wie z. B. die Weigelie ist im Februar oder März die richtige Zeit für einen Auslichtungsschnitt. Diesen sollten Sie an älteren Sträuchern alle zwei bis drei Jahre ausführen. Dabei etwa ein Drittel der ältesten Haupttriebe...
31.12.2009
Wärmebedürftige Gemüse wie Paprika und Tomaten zieht man am besten auf einer hellen Fensterbank vor. Da Paprikapflanzen langsam wachsen, sollte man sie frühzeitig bis Mitte Februar aussäen. Bei Tomaten wartet man damit bis Mitte März, sonst werden...
31.12.2009
Großblumige Klematis-Sorten wie 'Gipsy Queen' oder 'Nelly Moser' (wie von Westphal), die ab Frühsommer blühen, sollten Sie jetzt zurückschneiden. Dazu kappt man etwa die Hälfte aller Triebe um ein Drittel ihrer Länge. Dieser...
31.12.2009
'Presto' heisst das neue großblumige Mädchenauge (von Flora Frey). Die Staude wächst kompakt, blüht von Juni bis August und wird 25 cm hoch. Dazu sät man die Pflanze jetzt in Töpfe aus. Ende April können die Jungpflanzen ins Beet gesetzt...
31.12.2009
Schon zeigen die Stauden ihre ersten grünen Spitzen und es ist höchste Zeit, die alten Stängel zu entfernen. Sie haben ihren Zweck erfüllt, im Winter Vögel ernährt und Insekten beherbergt. Der Frühjahrsputz im Beet ist schnell geschafft - und...
31.12.2009
Jetzt ist Pflanzzeit für Heidelbeeren. Sie gedeihen nur in saurem Boden. Sehr ertragreich ist die neue Sorte 'Brigitta Blue' (Foto). Die Ernte fällt noch höher aus, wenn man zwei Sorten nebeneinander pflanzt, wie 'Bluecrop' ...
31.12.2009
Die Erde in Hochbeeten sackt mit der Zeit stark ab. Vor der ersten Aussaat im Frühjahr sollten Sie darum die Beete rechtzeitig wieder mit frischer Erde auffüllen. Die Komposterde wird dabei unter die obere, feinere Erdschicht ge-geben. Hierfür...
31.12.2009
Noch vor dem ersten Austrieb sollte man die immergrünen Hochstämmchen wie Spindelstrauch (Euonymus yedoensis) oder Buchsbaum (Buxus sempervirens) in Form schneiden. Erstens: Kürzen Sie die Triebe, die im letzten Sommer nach dem Juni-Schnitt noch...

Seiten