Hanging Basket mit Frühlingsblumen

Bepflanzte Körbe versprechen üppigste Blüten auf engstem Raum. Aufrechte Pflanzen kommen in die Mitte, hängende an den Rand: In duftigen Blütenwolken quillt Männertreu über den Rand des Hängekorbs, rosa-weiße Bellis und eine gelbe Primel setzten peppige Kontrastpunkte. Auf dem Tisch stimmen Vergissmeinicht und Perlhyazinthen in die fröhliche Frühlingskomposition mit ein.

Tipp: Die Körbe gibt es als “Hanging-Baskets” im Gartencenter: Zunächst wird der Korb mit Moos ausgekleidet, so dass die etwas kleinere Pflanzschale genau hinein passt. Dann den Blähton und anschließend Blumenerde bis eine Handbreit unter dem Rand einfüllen.

Einkaufsliste:

  • 2 x Bellis (Bellis perennis)
  • 2 x Männertreu (Lobelia)
  • 1 x gelbe Primel (Primula acaulis)

 

Balkonkasten mit Ranunkeln und Vergissmeinnicht

Jetzt wird es bunt in Körben und Kästen. Ranunkeln und Bellis laden Sie in den Garten ein – mit Frühlingsblumen lassen sich Gelb, Pink, Blau und Orange auf das Schönste vereinen. Hier gruppieren sich um eine Hyazinthe pralle Ranunkeln, liebliche Veilchen und Vergißmeinicht, kleine Tulpen und vielblütige Narzissen.

Tipp: Damit die Zwiebeln von Hyazinthen und Narzissen nicht faulen, ist im Kasten eine gute Drainage aus Blähton wichtig.

Einkaufsliste:

  • 2 x Narzisse ‘Tête à Tete’
  • 1 x gelbe Ranunkel, z.B. ‘Yellow’ (Ranunculus asiaticus)
  • 1 x Veilchen (Viola)
  • 1 x Vergissmeinnicht (Myosotis)
  • 1 x niedrige Tulpe, z.B. Tulipa kaufmanniana ‘Early Harvest’

 

Balkonkasten mit Ranunkeln

In diesem Blumenkasten haben Ranunkeln einen Solo-Auftritt - Bühne frei! Liebevoll in Szene gesetzt werden aus bescheidenen Ranunkeln hinreißende Diven. Hier geben sich weiße, rote und pinkfarbene Ranunkel-Sorten in unterschiedlichen Höhen ein Stelldichein im verschnörkelten Zinkkübel. Als Bühne dienen ein antiker Metallstuhl vom Trödelmarkt, weißer Kies und eine Buchsbaumkugel.

Tipp: Ranunkeln lieben sonnige Standorte und eignen sich auch als Schnittblumen.

Einkaufsliste:

  • 5 x Ranunkeln verschiedener Farbe (Ranunculus asiaticus-Hybriden)

 

Blumentreppe mit Frühlingsblumen

Eine blühende Treppe mit Frühjahrsblumen ist ein ganz besonderer Blickfang. Von Stufe zu Stufe wächst die Freude an den süßen Frühlingsblühern. In ihren kleinen Tontöpfen haben sie sich fein herausgeputzt – schließlich möchte jede von ihnen mal ganz oben auf der Blumentreppe stehen. Ideal ist ein sonniger und möglichst vor Regen und Wind geschützter Standort. Blumentreppen gibt es zu kaufen, sie können auch ausrangierte Trittleitern nehmen.

Tipp: Auf der Terrasse vor einer Wand ist das Ensemble besonders wirkungsvoll.

Einkaufsliste:

  • Hyazinthen
  • Stiefmütterchen (Viola wittrockiana)
  • Kugelprimeln (Primula denticulata)
  • Hornveilchen (Viola cornuta)
  • Bellis
  • Rosa Vergissmeinnicht (Myosotis)

 

Balkonkasten mit Frühlingsstauden

Harmonischer Balkonkasten in Blau mit früh blühenden Stauden. Lerchensporn, Lungenkraut, gefüllte Primeln und Vergissmeinicht (im Uhrzeigersinn) blühen in den schönsten Blautönen der Natur. Grund genug ihnen gemeinsam in einer Kiste den besten Platz auf der Terrasse zu geben.

Tipp: Lerchensporn und Lungenkraut können Sie nach der Blüte im Garten auspflanzen. Gefüllte Primeln sollten vor Regen geschützt stehen, sonst verkleben die Blüten leicht.

Einkaufsliste:

  • 2 x gefüllte Primeln (Primula acaulis ‘Blue Sapphire’)
  • 2 x Lungenkraut (Pulmonaria officinalis)
  • 1 x Lerchensporn (Corydalis)
  • 1 x Vergissmeinnicht (Myosotis)

 

Hängender Korb mit Ranunkeln und Vergissmeinnicht

Dieser bunte Frühlingskorb begeistert mit sattem Farben. Augen auf – hier blüht es in luftiger Höhe. Unser Korb ist prall gefüllt mit sonnengelben Stiefmütterchen, Ranunkeln und Hyazinthen. Als fröhlichen Kontrast gibt’s dazu Vergissmeinnicht und Stiefmütterchen in Himmelblau und Violett.

Tipp: Die Körbe gibt es als “Hanging-Baskets” im Gartencenter: Zunächst wird der Korb mit Moos ausgekleidet, so dass die etwas kleinere Pflanzschale genau hinein passt. Dann den Blähton und anschließend Blumenerde bis eine Handbreit unter dem Rand einfüllen.

Einkaufsliste:

  • 1 x gelbe Hyazinthe, z.B. ‘City of Haarlem’
  • 2 x Ranunkeln (Ranunculus asiaticus)
  • 1 x Stiefmütterchen in gelb (Viola wittrockiana)
  • 1 x Stiefmütterchen in lila (Viola wittrockiana)
  • 1 x Vergissmeinnicht (Myosotis)

 

Balkonkasten mit Elfenspiegel, Vanilleblumen und Lavendel

Dieser Blumenkasten ist perfekt für alle, die ihren Balkon erst nach Feierabend genießen können. Sie können Ihren Balkon oder die Terrasse nur abends genießen? Dann suchen Sie Pflanzen aus, die nachts und abends herrlich duften. Levkojen und Vanilleblumen verströmen nicht nur süßes Aroma, sondern sehen auch ausgesprochen hübsch aus. Je später der Abend, umso intensiver duften ihre Blüten. In unserem Feierabendkasten in Pastellfarben spielen sie eine tragende Rolle. Tagsüber bestimmt Lavendel die Duftnote und Elfenspiegel sorgt für reichlich optische Reize. Idealer Standort dieses 1m langen Kastens: Sonne bis Halbschatten.

Tipp: Vom Elfenspiegel gibt es zwei Arten im Fachhandel: Nemesia strumosa wird gut 25 cm hoch und wird nach der Blüte zurückgeschnitten. Nemesia fruticans wird 60 cm hoch und ist eine ideale Kübelpflanze, die auch ohne Schnitt den ganzen Sommer lang blüht.

Einkaufsliste:

  • 4 x Elfenspiegel (Nemesia)
  • 4 x Levkoje (Matthiola)
  • 1 x Vanilleblume (Heliotropium arborescens)
  • 1 x Lavendel (Lavendula angustifolia)

 

Balkonkasten mit Zauberglöckchen und Buntnesseln

Diese besondere Balkonkasten-Kombination aus Gelb, Orange und Violett verspricht Exotik und Temperament. Im Vordergrund recken gelbe Husarenknöpfchen und eine orangefarbene Minipetunie ihre Blüten keck über den Kastenrand. In der Mitte nimmt das Wandelröschen die Farbe der Hängepflanzen auf, flankiert vom violetten Leberbalsam. Den Hintergrund bilden die höheren Margeriten und Kupfer-Buntnesseln.

Tipp: Je heller Buntnesseln stehen, desto intensiver färben sich die Blätter. An heißen Tagen sollte die Erde nie ganz austrocknen. Das gilt vor allem, wenn die Pflanzen praller Mittagssonne ausgesetzt sind.

Einkaufsliste

  • 2 x Husarenknopf ‘Penny Star’  (Sanvitalia procumbens)
  • 3 x Kupfer-Buntnessel ‘Sedona’ (Solenostemon)
  • 2 x Leberbalsam ‘Basso Blue’ (Ageratum)
  • 2 x Minipetunie ‘Sunrise’ (Calibrachoa)
  • 1 x Wandelröschen ‘Sunkiss’ (Lantana camara-Hybride)
  • 2 x Margerite ‘Sonnenschein’ (Argyranthemum frutescens)

 

Balkonkasten mit Süßkartoffeln, Petunien und Wandelröschen

Elegant und mit einer Prise Verwegenheit: Dieser Blumenkasten überrascht durch seine ungewöhnliche Zusammenstellung. In diesem Kasten setzen sich feine Mini-und Hängepetunien in blassem Gelbgrün mit den kräftigen, hellgrünen Blättern der Süßkartoffeln perfekt in Szene. Mit seinem spritzigen Charme sorgt das hohe, leicht überhängende Lampenputzergras – rechts und links im Hintergrund – für Spannung im Ensemble.

Tipp: Süßkartoffeln sind an heißen Tagen sehr durstig. Achten Sie auf eine gleichmäßige Substratfeuchte, vermeiden aber Staunässe. Wandelröschen sind ideale Kübelpflanzen und können im Herbst kühl und hell überwintert werden.

Einkaufsliste:

  • 1 x Hängepetunie ‘Victorian Yellow’ (Surfinia)
  • 2 x Lampenputzergras ‘Rubrum’ (Pennisetum setaceum)
  • 2 x Minipetunie ‘Yellow’ (Calibrachoa)
  • 2 x Süßkartoffel ‘Marguerite’ (Ipomea batatas)
  • 1 x Wandelröschen ‘Goldsonne’ (Lantana camara-Hybride)

 

Balkonkasten mit Männertreu und Perlhirse

Mit diesem Balkonkasten ist der Aha-Effekt garantiert. Dafür sorgt die Perlhirse! Die klassische Kombination aus blauem Männertreu und roten Minipetunien bekommt durch Perlhirse einen modernen Touch. Da die Perlhirse ‘Purzle Majesty’ recht hoch werden kann, etwa 80 cm, eignet sich der Blumenkasten besonders gut als Sichtschutz. Dagegen ist er vor einem Fenster eindeutig fehl am Platz. Das gilt übrigens für alle Balkonkästen mit hoch wachsenden Pflanzen.

Tipp: Die Perlhirse ist eine einjährige Pflanze und liebt durchlässigen Boden. Die Blütenstände können Sie auch für Trockensträuße verwenden.

Einkaufsliste:

  • 3 x Männertreu ‘Blue Star’ (Lobelia-Hybride)
  • 2 x Männertreu ‘Compact Blue with Eye’ (Lobelia erinus)
  • 2 x Minipetunie ‘Bright Red’ (Calibrachoa)
  • 3 x Perlhirse ‘Purple Majesty’ (Pennisetum glaucum)

 

Balkonkasten mit Federbusch, Lavendel und Edelgeranien

Bei diesem Balkonkasten geraten Lila-Fans garantiert ins Schwärmen! Vom dunklen Purpur einer Edelpelargonien-Sorte bis zum hellen Flieder reicht die Farb-Palette in diesem Kasten, gepaart mit frischem Gelbgrün. Doch damit nicht genug, es duftet sogar noch nach Lavendel und Thymian! Der Clou ist der recht neue, puschelige Federbusch. Damit sich die Pflanzen richtig ins Zeug legen, ist ein sonniger Standort und durchlässiges Substrat wichtig.

Tipp: Lavendel liebt mageren Boden und auch die anderen Pflanzen im Kasten sind keine Vielfraße. Düngen Sie daher nicht zu viel und verzichten möglichst auf Substrat mit Langzeitdünger.

Einkaufsliste:

  • 2 x Edelpelargonien ‘Clarion Dark Red’ (Pelargonium grandiflorum)
  • 2 x Lavendel ‘Blue River’ (Lavandula angustifolia)
  • 1 x Australischer Federbusch (Ptilotus exaltatus)
  • 2 x Kugelthymian ‘Fredo’ (Thymus vulgaris)
  • 1 x weißbunte Vogelfuß-Segge (Carex ornithopoda)

 

Balkonkasten mit Federbusch, Schleierkraut und Silberregen

Wer es gerne außergewöhnlich und edel mag, wird vom Pflanzenarrangement in diesem Kasten begeistert sein. Zaubern Sie an sonnigen oder halbschattigen Plätzen die Atmosphäre eines skandinavischen Sommertages in den Blumenkasten – mit blaustichigem Rosa, etwas Silber und duftigen Blütenständen. Die Hauptrolle spielt ein Federbusch in Begleitung von rosa Schleierkrautwolken. Der überhängende Silberregen ist noch wenig bekannt. Die Pflanzen vertragen Trockenheit und brauchen kaum Pflege.

Tipp: Der Federbusch steckt Trockenheit gut weg und mag nasse Füße überhaupt nicht. Ganz wichtig ist daher ein funktionierender Wasserabzug im Kasten. Die Blüten machen sich auch perfekt in sommerlichen Blumensträußen.

Einkaufsliste:

  • 2 x einjähriges Schleierkraut ‘Garden Bride’ (Gypsophila muralis)
  • 1 x Edelpelargonie ‘Clarion Bicolor’ (Pelargonium grandiflorum)
  • 1 x Federbusch (Ptilotus exaltatus)
  • 1 x Silberregen (Dichondra 'Silver Falls’)
  • 1 x Efeu (Hedera)

 

Balkonkasten mit Hortensien, Zauberschnee und Lobelie

Blau und Weiß – dieser Balkonkasten verbreitet gute Laune wie ein strahlender Sommerhimmel. Blauer Himmel, weiße Wolken und das Meer – mit diesem Farbkonzept kommt richtig Urlaubsstimmung auf. Eine Bauernhortensie mit weißen Blütentupfern spielt die Hauptrolle. Dazu ergießen sich Wogen von Männertreu über den Kastenrand. Übrigens: Wer möchte, kombiniert in gleicher Weise Rosa und Weiß, denn alle Pflanzen gibt es auch in andersfarbigen Sorten.

Tipp: Der Name Hortensie bedeutet so viel wie “Wasserschlürfer”, daher sollte die Erde im Kasten auch nie ganz austrocknen.

Einkaufsliste:

  • 1 x Bauernhortensie
  • 2 x Zauberschnee (Euphorbia ‘Diamond Frost’)
  • 2 x weiße, ungefüllte Fleißige Lieschen
  • 2 x weiße, gefüllte Fleißige Lieschen
  • 2 x Schneeflocke (Bacopa)
  • 2 x Männertreu (Lobelia)

 

Balkonkasten mit Gazanien, Verbenen und Strohblumen

Dieser Blumenkasten blüht in allen warmen Farben der Sommersonne. Ein Balkon in der prallen Sonne ist nicht für jedes Gewächs geeignet. Die hohen Temperaturen sind etwas für Spezialisten, die ihren Ursprung in Ländern mit heißen Sommern haben. Die Klassiker Geranien, Gazanien und Wandelröschen sind perfekt an ein Leben in der prallen Sonne angepasst. Leuchtendes Gelb, Knallrot und feuriges Orange – die Sommerblumen für diesen berauschenden Balkonkasten brauchen einen sonnigen und warmen Platz, um ihre Blütenfülle richtig entfalten zu können. Unsere Pflanzenauswahl reicht für einen Blumenkasten mit 120 cm Länge.

Tipp: Wandelröschen sind hervorragende Kübelpflanzen, die frostfrei an hellen und kühlen Orten überwintern.

Einkaufsliste:

  • 2 x Gazanie (Gazania)
  • 1 x Million Bellis (Calibrachoa-Hybriden)
  • 2 x Stehende Geranie (Pelargonium zonale)
  • 1 x Wandelröschen (Latana)
  • 2 x Goldmarie (Bidens)
  • 1 x Strohblume (Helichrysum)
  • 2 x Hängeverbene (Verbena)
  • 1 x Gold-Oregano (Origanum)

 

Balkonkasten mit Lobelien, Begonien und Impatiens

Adé Tristesse - mit diesem Blumenkasten lassen Sie den Schatten aufblühen! Weiße und rosa Blüten, kombiniert mit knackigem Hellgrün – das bringt Glanz in dunkle Ecken. Wir haben uns daher für Fuchsien, Fleißige Lieschen, Begonien und Lobelien entschieden, die sich im Schatten und Halbschatten wohlfühlen. Wem das Grün der Süßkartoffel zu kräftig ist, kann stattdessen auch eine Funkie mit weiß-panaschierten Blättern nehmen. Unsere Pflanzenauswahl reicht für einen 100 cm großen Balkonkasten.

Tipp: Fuchsien müssen gleichmäßig feucht gehalten und regelmäßig gedüngt werden, all die vielen Blätter und Blüten wollen ernährt sein. Wird der Wurzelballen zu trocken, droht eine Blühpause.

Einkaufsliste:

  • 2 x Lobelie (Lobelia)
  • 1 x Süßkartoffel (Ipomea batata)
  • 1 x Rundes Silberblatt (Helichrysum petiolare)
  • 1 x Begonie (Begonia)
  • 2 x Fuchsie (Fuchsia)
  • 1 x Fleißiges Lieschen (Impatiens)

 

Balkonkasten mit Husarenknopf, Zweizahn und Petunien

Gelbe Blüten verbreiten pure Sommerlaune, was dieser Blumenkasten eindrucksvoll beweist. Balkonkästen mit einer Ton in Ton Bepflanzung wirken besonders harmonisch. Wie wäre es z.B. mit einem Kasten in allen Farben der Sonne? Denn Gelb liebt Gelb in allen Fassetten und Nuancen. Das können Sie sich zu Nutze machen und einen Balkonkasten bepflanzen, der an Leuchtkraft nicht zu überbieten ist. Die Pflanzen in diesem Kasten lieben sonnige Standorte, kommen aber auch noch im Halbschatten zurecht.

Tipp: Gazanien sind wetterfühlig und öffnen ihre Blüten nur bei Sonnenschein, bei trübem Wetter lassen sie ihre Blüten vor Schreck geschlossen.

Einkaufsliste:

  • 1 x Petunie (Surfinia)
  • 1 x Zweizahn (Bidens)
  • 2 x Husarenknopf (Sanvitalia procumbens)
  • 2 x Margerite (Leucanthemum)
  • 1 x Gazanie (Gazania)

 

Balkonkasten mit Blauen Gänseblümchen, Petunien und Sternblumen

Um einen effektvollen Balkonkasten zu bepflanzen, braucht man nicht unbedingt viele Pflanzen. Das Blaue Gänseblümchen hat unzählige himmelblaue Blüten mit gelbem Auge an bis zu 50 Zentimeter langen Trieben. Im Balkonkasten möchte es daher einen Platz in der vordersten Reihe, genau wie die weiße Petunie. Ihre großen Blüten sind ein schöner Ruhepol zwischen dem Gänseblümchen und den filigranen Blüten der Sternblumen im Hintergrund. An einem sonnigen Platz währt die Freude über die romantische Pflanzenkombination am längsten, wenn verwelkte Blüten und Blätter entfernt werden, der Boden konstant feucht gehalten wird und regelmäßig mit Balkonblumendünger gedüngt wird.

Tipp: Blaue Gänseblümchen sind windverträglich und sehr robust. Ballentrockenheit und Staunässe vertragen die Pflanzen allerdings nicht.

Einkaufsliste für einen gut 40 cm langen Kasten:

  • 2 x Blaue Gänseblümchen (Brachyscome iberidifolia)
  • 1 x Weiße Petunie (Petunie-Hybride)
  • 2 x Sternblumen (Ipheion)

 

Balkonkasten mit Lobelien, Kapmargeriten und Buntnesseln

Lobelien sind erst im Team so richtig stark und setzen in diesem Blumenkasten deutliche Akzente. Jede einzelne Lobelienblüte ist hübsch anzusehen. Doch erst zu Dutzenden in einer Kaskade vereint, können sie sich gegenüber den Blüten der Kapmargeriten behaupten. Die Lobelien mögen konstante Feuchtigkeit, genau wie die attraktiv gemusterten Buntnesseln in der Mitte. Die Kapmargeriten sollten dagegen sparsam gegossen werden. Sie bleiben daher in ihren eigenen Töpfen.

Tipp: Die Blüten der Buntnesseln sind unscheinbar. Sie können diese bereits im Knospenstadium ausbrechen, um die Pflanzen nicht unnötig zu schwächen.

Einkaufsliste:

  • 2 x Lobelien (Lobelia)
  • 3 x Kapmargeriten (Osteospermum)
  • 2 x Buntnessel (Solenostemon)

 

Balkonkasten mit Mangold, Thymian und Lavendel

Mangold, Basilikum und Tomaten: Sie alle wachsen an einem sonnigen Platz auch in Blumenkästen. Der Platz ist in diesem Pflanzkasten gut genutzt – Mangold und Tomaten gesellen sich locker zu Thymian und Basilikum. Gelbe Strohblumen würzen den Mix mit etwas Farbe und bieten so auch dem Auge etwas.

Alle Gemüsepflanzen mögen viel Sonne – besonders jene, die Früchte tragen. Füllen Sie die Pflanzgefäße mit einer guten Erde, die das Wasser und auch die Nährstoffe gut speichert. Inzwischen bietet fast jeder Hersteller dafür eine spezielle Gemüseerde an. Damit alles zügig wächst, ist natürlich regelmäßiges Wässern und Düngen wichtig. Verwenden Sie am besten flüssige, organische Dünger. Südländer wie Tomaten, aber auch Paprika und Auberginen möchten möglichst vor Wind und Regen geschützt stehen.

Tipp: Bepflanzen Sie am besten mehrere Kästen im Abstand von einigen Wochen. Ist einer abgeerntet, können Sie ihn aus dem Blickfeld räumen, für Nachsaaten vorbereiten oder zum Beispiel mit Dahlien bepflanzen.

Einkaufsliste:

  • 1 x Mangold (Beta vulgaris ‘Feurio’
  • 2 x Lavendel (Lavandula angustifolia)
  • 1 x Tomate (Lycopersicon ‘Tasty Tumbler’)
  • 2 x Thymian (Thymus vulgaris)
  • 2 x gelbe Strohblume (Helichrysum bracteatum)
  • 1 x Basilikum (Ocimum basilicum)

 

Balkonkasten mit Astern, Fetthenne und Mühlenbeckie

Hier ist der Beweis: Auch Stauden machen sich gut in Blumenkästen! Astern und Fetthenne bilden die kompakte Mitte dieses Arrangements, Japan-Anemone und Plattährengras schwingen sich in die Höhe. Für Bodenhaftung sorgen die Blattkaskaden der Mühlenbeckie und der rechts und links am Korbrand gepflanzte Efeu.

Tipp: Alle vorgestellten Stauden sind bis auf die Mühlenbeckie mehrjährig und winterhart, im engen Kasten sind sie aber dennoch nur eine Saisonbepflanzung und ziehen nach der Blüte in den Garten um.

Einkaufsliste:

  • 2 x Astern (Aster novi-belgii)
  • 1 x Japan-Anemone (Anemone japonica)
  • 2 x Fetthenne (Sedum)
  • 1 x Plattährengras (Chasmanthium latifolium)
  • 1 x Mühlenbeckie (Muehlenbeckia)
  • 2 x Efeu (Hedera)

 

Balkonkasten mit Kreuzblume, Segge und Pfennigkraut

Im Balkonkasten darf es ruhig etwas eng werden, umso prachtvoller wirkt er! Je eine Kreuzblume und eine Segge sind spiegelbildlich im Hängekorb angeordnet, die Mühlenbeckie in der Mitte verbindet sie miteinander. Links am Rand lugt hellgrünes Pfennigkraut hervor. Die Kreuzblume ist ein Kleinstrauch aus Südafrika und lässt sich als Kübelpflanze halten, die hell bei 5 – 10 °C überwintert.

Tipp: Pfennigkraut ist wintergrün und blüht von Mai bis Juli. Die Pflanzen vertragen im Beet auch nassen Boden.

Einkaufsliste:

  • 2 x Kreuzblume (Polygala)
  • 2 x Segge (Carex)
  • 1 x Mühlenbeckie (Muehlenbeckia)
  • 1 x Pfennigkraut (Lysimachia nummularia)

 

Blumenstrauß der Woche
Frische Ideen für mein Zuhause
Holen Sie sich die schönsten Ideen direkt nach Hause!