Petunien (Petunia)

Mit ihren leuchtenden Trichterblüten sind Petunien dankbare Pflanzen für sonnige und halbschattige Standorte. Es gibt stehende und hängende Sorten.

Tipp: Petunien, Elfenspiegel aber auch Fuchsien und Zitruspflanzen leiden oft unter Eisenmangel. Bei Bedarf Eisendünger ins Gießwasser mischen.

Zauberglöckchen (Calibrachoa)

Tausend und eine Blüte: Zauberglöckchen (Calibrachoa) sehen zwar wie kleine Petunien aus, sind aber eine eigene Pflanzengattung. Und zwar eine sehr blühfreudige! An einem sonnig bis halbschattigem Platz mit nahrhafter Blumenerde blühen die Hängepflanzen munter bis zum ersten Frost.

Fuchsien (Fuchsia)

Fuchsien sind ideale Pflanzen für halbschattige oder sogar schattige Standorte, bei ausreichender Bewässerung wachsen sie aber auch sonnig. Die Pflanzen können hell bei 5-10 Grad überwintern. Regen schadet den Blüten. Stellen Sie Fuchsien in Schlechtwetterperioden geschützt auf.

Geranien (Pelargonium)

Geranien blühen üppig von Mai bis Oktober an sonnigen Plätzen, es gibt sie in vielen Farben. Die Südafrikanerin ist sehr robust und die Nummer eins unter den Balkonblumen. Pelargonium peltatum hat hängende Triebe, P. zonale wächst aufrecht.

Bougainvillee (Bougainvillea glabra)

In den Mittelmeerländern wachsen die Kletterpflanzen an vielen Hauswänden, bei uns als Kübelpflanze auf der Terrasse oder dem Balkon. Die leuchtend weißen, rosa- oder violettfarbenen Blüten begeistern den ganzen Sommer.

Lobelien

Lobelien gehören mit ihren blauen Blüten zu den beliebtesten Pflanzen für Kästen und Hängende Körbe. Mit ihrem hängendem Wuchs schwappen Lobelien wie eine blaue Welle über den Topfrand.

Kosmee (Cosmea bipinnatus)

Die Schalenblüten der reich verzweigten, gut 60 cm hohen Kosmee (Cosmos bipinnatus) sind ein toller Blickfang auf der Terrasse. Kosmeen gibt es in Weiß und in Rosa.

Cosmos atrosanguineus, die Schokoladen-Kosmee, blüht dunkelrot und hat ein Aroma wie Zartbitterschokolade.

Hochstämme

Viele Balkonpflanzen lassen sich zu einem Hochstämmchen erziehen, in dem man einen Hauptrieb wachsen lässt und dann kontinuierlich alle Seitentriebe unterhalb der gewünschten Kronenhöhe entfernt. In der Regel ist ein Stützstab nötig, damit die kopflastigen Pflanzen bei Wind nicht umknicken.

Hier wächst den Rosen eine Hortensie zu Füßen.

Schönmalve (Abutilon)

Schönmalven werden bei guter Pflege mit den Jahren richtige kleine Bäume, die den ganzen Sommer über Blüten in mehreren Farben haben. Die Blätter sind weich und samtig. Die Pflanzen lieben es halbschattig und windgeschützt. Zum Herbstanfang kommen sie in ein kühleres Zimmer, aber nicht unter 12 Grad.

Blumenstrauß der Woche
Frische Ideen für mein Zuhause
Holen Sie sich die schönsten Ideen direkt nach Hause!