Direkt zum Inhalt

Winterstrauß aus Anemone, Zitronenmelisse und Milchstern

Nichts geht über einen Faulenzersonntag im Bett, wenn es nebenan auf dem Nachttisch so schön heiter blüht wie mit diesem Winterstrauß.
Anemone, Zitronenmelisse und Milchstern - ein Strauß, der zum Träumen einlädt.
Anemone, Zitronenmelisse und Milchstern - ein Strauß, der zum Träumen einlädt.

Anemone, Zitronenmelisse und Milchstern: sanfte Blütenpracht

Sonntagmorgen. Draußen ist es auch um 8 Uhr noch kalt und dunkel. Na, da bleiben wir doch heute einfach mal im Bett! Zumal auf dem Nachttisch ein Blumenstrauß parat steht, der uns ins Träumen bringt. Die Farbpalette reicht von lichtem Weiß über fröhliche Rosétöne bis hin zu sanftem Blau und sattem Lila.

Hier die Zutaten für unseren Strauß (von oben im Uhrzeigersinn): Phhalaenopsis, Zitronenmelisse, Milchstern, Anemone, Ranunkel, Perlhyzinthe und Tazette
Hier die Zutaten für unseren Strauß (von oben im Uhrzeigersinn): Phhalaenopsis, Zitronenmelisse, Milchstern, Anemone, Ranunkel, Perlhyzinthe und Tazette

Vor allem die Anemonen in Pink und die Perlhyazinthen mit den traubenförmigen Blütenständen machen Furore. Dazu gesellen sich die Orchidee (Phalaenopsis), die sonst eher als Solistin glänzt, und Ranunkeln mit weiß gefüllter Blütenpracht. Milchstern und Tazette lassen den Strauß aufleuchten, ein wenig Zitronenmelisse baumelt lässig über den Vasenrand und sorgt für den Frischekick. Ein Potpourri der Lebensfreude – und ein Versprechen: Nicht mehr lange, dann kommt der Frühling! Und da wollten wir den ganzen Tag im Bett verplempern? Unsinn, jetzt stehen wir sofort auf und genießen den Sonntag!

Tipp: Unser Strauß ist auch ein ideales Geschenk.

Fotos: Anke Schütz