Winterstrauss aus Kiefernzweigen und Hagebutten: unerwartet frisch

Einigen der Stars in diesem Strauß begegnen wir etwa den Hagebutten 'Multiflora' und den Kiefernzweigen alle Jahre wieder zur Advents- und Winterzeit. Aber wir haben ein paar kräftig leuchtende Tulpen dazugesteckt, die mit Weihnachten und Winter sonst nichts zu tun haben.

Winterstrauss mit leuchtenden Beeren

Die heimische Natur schenkt uns traumhafte Zutaten für diesen Winterstrauß - und wir nehmen sie dankbar an und arrangieren sie gleich in der Vase. Wir haben blühenden Efeu, Zedernzweige, und Rosmarin mit den stahlblauen Beeren des Lorbeerschneeballs kombiniert.

Schickes Trio in der Vase: Zypresse, Amaryllis und Currykraut

Falls in der Weihnachtszeit kein Schnee liegt, sorgen zumindest die strahlend weißen Blüten der Amaryllis 'Mont Blanc' für Wintergefühle. Das filigrane, graue Currykraut und die Zweige der Scheinzypresse geben dem Strauß Struktur.

Ganz schön feurig: Winterstrauß mit Seidenpflanzen

Auffallend schön: Mit seinen üppigen Blättern dominiert blühender Eukalyptus unseren Festtagsstrauß. Mit kräftigen Tönen sorgen Nelken, Seidenpflanzen und Hagebutten 'Multiflora' für Farbe.

Wintermärchen: Strauß mit Amaryllis und Flamingoblumen

Es waren einmal drei Grazien mit reinweißen Röckchen und leuchtend roten Blättern. Sie hießen eigentlich Anthurium, Eucharis und Callicarpa, wurden aber Flamingoblume, Herzenskelch und Liebesperlenstrauch gerufen. An einem bitterkalten Wintertag trafen sie sich im Champagnerkühler, in dem schon imposante Amaryllis, Anemonen und Freesien anwesend waren. Alle fanden rasch ihren Platz und spähten erwartungsvoll über den Rand - das Fest konnte beginnen und die edlen Gewächse ließen sich von allen Seiten bewundern.

Augenschmaus: Moosröschen, Amaryllis und Viburnum in der Vase

Bevor sich die Tanne wieder vordrängelt, setzen sich noch schnell knallrote Amaryllis in Szene. Aber auch weiße oder rosafarbene Sorten machen eine ebenso gute Figur. Dazu gesellen sich noch Moosröschen, Buchsbaum, Viburnum (Schneeball), einige Kiefernzweige und Euphorbia.

Hallo wach: Cyclamen und Freesien als Vasenstars

So ein Blütenrausch verkürzt die Wartezeit auf Licht und Wärme! Die Zutaten für unser Muntermacher-Paket: Alpenveilchen (Cyclamen), reinweiß und pink gerüscht, unschuldig wie das neue Jahr. Zartrosa angehauchte Freesien spenden süßen Duft, und ihre Knospen versprühen Aufbruchstimmung. Papageien-Tulpen mit gefiederten Blättern in Grün und Weiß sorgen für den Frische-Kick, und die gelben Blütenbälle der Trommelstöckchen und Silber-Akazien strahlen wie kleine Sonnen.

Winterstrauß in betörendem Rot

Ein Hauch von Exotik: Für unseren Strauß in hypnotisierendem Rot brauchen Sie die folgende Zutaten: Orchideen, Rosen, Datteln, Ingwer, Skimmie, Seidenkiefer, Zwergmispel und zum Schluss ein paar Eukalyptusblätter.

Blumenstrauß der Woche