Direkt zum Inhalt

Dipladenie: Tropenpracht im Kübel

Riesige Blüten vor sattgrünem Laub sind das Markenzeichen dieser tropischen Schönheit. Blütezeit ist von April bis Oktober, im warmen Wintergarten auch ganzjährig.
Dipladenie: Blütenpracht an rankenden Trieben.

Als Zimmer- und auch Kübelpflanze haben sich überwiegend Sorten und Hybriden der Dipladenia sanderi durchgesetzt, die wie alle Mitglieder der Dipladenia-Familie lange und dünne Triebe hat. Vor rund 100 Jahren waren die südamerikanischen Schönheiten schon einmal als Topfpflanze groß in Mode.

Dipladenie: Triebwachstum
Während die Dipladenie damals aber eine ausgesprochene Schling- und Kletterpflanze war, sind die heutigen Pflanzen kleinere Exemplare für die Fensterbank. Durch die Anwendung von Stauchemitteln beim Gärtner bleiben sie zunächst gedrungen. Erst ältere Pflanzen fallen oft wieder in ihr ursprüngliches Wachstum zurück und fangen an zu klettern.

Die langen Triebe einer Dipladenie brauchen eine Stütze.

Sie sollten sich also darauf gefasst machen, dass Ihre vormals kleine Dipladenie mit den Jahren eine Kletterhilfe im Topf haben muss. Die Dipladenie sind übrigens auch unter dem Namen Mandeville oder Sundaville zu haben, was der Sorte ‘Sundaville Red’ zu verdanken ist. Eine mehrjährige Kultur dieser lichthungrigen Diven gelingt meist nur im Wintergarten. Sie können sie aber ebenso gut wie einjährige Sommerblumen verwenden.

Dipladenie: Tropenpracht im Kübel.

Dipladenie: praktische Tipps
Geben Sie Ihrer Dipladenie einen Platz am Fenster, jedoch vor allzu greller Sonne geschützt. Kalte Zugluft vertragen Dipladenien allerdings nicht. Im Winter möchten Dipladenien ihre Ruhe haben, um sich auf die nächsten Sommer vorzubereiten. Das bedeutet: ein etwas kühlerer Platz, nicht über 15 Grad und etwas trockener halten. Während der Wachstums- und Blütezeit im Frühjahr und Sommer braucht die Dipladenie viel Wasser, Staunässe verträgt sie aber nicht. Prüfen Sie deshalb immer zuerst mit dem Finger, ob die Erde schon angetrocknet ist. Im Sommer wöchentlich düngen.

Dipladenie: Deko-Tipp
In einer Schale mit Wasser sind die riesigen Blüten die perfekte Tischdeko für Drinnen und Draußen. Die Dipladenie ist mit Oleander verwand und  peppt daher auch jede mediterran gestaltete Terrasse auf.

Text: Thomas Heß