Direkt zum Inhalt

Frühlingsstrauß aus Freesien, Islandmohn und Tulpen

Flowerpower in der Vase – unser Strauß sprüht vor Energie und Lebenslust.
Freesien, Islandmohn und Tulpen: Mit diesem strahlenden Blumenstrauß holen Sie sich auch in der kalten Jahreszeit die Sonne ins Haus.
Freesien, Islandmohn und Tulpen: Mit diesem strahlenden Blumenstrauß holen Sie sich auch in der kalten Jahreszeit die Sonne ins Haus.

Freesien, Islandmohn und Tulpen: einmal Auftanken bitte!

Während draussen der letzte Schnee schmilzt, verwöhnen wir uns drinnen schon mit einem prallen Bündel Sonnenschein. Blumen in leuchtendem Gelb spielen in unserem Strauß die Hauptrolle, denn keine andere Farbe strahlt so viel Energie und Lebenslust aus.

Wir haben folgende Pflanzen verwendet (von links nach rechts): Mimosen, Islandmohn, Anemone, Hyazinthe, Freesie, Ranunkel, Tazetten-Narzisse und Tulpe 'Monte Carlo'
Wir haben folgende Pflanzen verwendet (von links nach rechts): Mimosen, Islandmohn, Anemone, Hyazinthe, Freesie, Ranunkel, Tazetten-Narzisse und Tulpe 'Monte Carlo'

Wunderschön allein der Islandmohn: Er entfaltet seine Blätter wie geheimnisvoll raschelndes Seidenpapier. Die Kelchblüten der Freesien versprühen dazu ihren süßen Duft, während die Tulpen den Überraschungskick beisteuern: Ihre Blütenköpfe bringen nicht nur Fülle ins Arrangement, sie wachsen in der Vase auch noch weiter, sodass sich der Strauß von Tag zu Tag ein wenig verändert. Um in der sonnigen Farbskala zu bleiben, haben wir uns natürlich für knallgelbe Tulpen entschieden. Auch die Mimose kommt noch mit ins Spiel, mit ihren Blütenbällchen verleiht sie dem Ganzen eine leicht verspielte Aura. Weiße Hyazinthen, Anemonen und Tazetten- Narzissen hellen die Runde dezent auf, und Ranunkeln im rosa Blütenkleidchen setzen zusätzliche flirrende Akzente – ganz so, als würde die Sonne prächtig vom Himmel strahlen. Spüren Sie die Wärme?

Tipp: Knipsen Sie bei Freesien die oberste Blüte ab, dann blühen die anderen sicher auf.
Narzissen enthalten einen Giftstoff im Stängel, der anderen Blumen in der Vase zu schaffen macht. Stellen Sie die Narzissen daher einen Tag lang in eine extra Vase, bevor sie in den Strauß zu den anderen Blumen dürfen.

Fotos: Silke Zander