Direkt zum Inhalt

Frühlingsstrauß aus Tulpe, Maiglöckchen und Schachbrettblume

Frühsommerstars wie Maiglöckchen und Schachbrettblume verabschieden den Frühling.
Tulpen, Maiglöckchen und Schachbrettblumen: Frühlingsstars unter sich.
Tulpen, Maiglöckchen und Schachbrettblumen: Frühlingsstars unter sich.

Tulpen, Maiglöckchen und Schachbrettblumen: Der Sonne entgegen

Ganz schön verträumt, diese Blumenrunde. Romantikerinnen eben, die teilweise noch in pastelligen Frühlingsgefühlen schwelgen – wie die geradlinigen Tulpen als unangefochtene Evergreens im Verein mit den heimlichen Stars des Ensembles, den einjährigen Fliederprimeln (Primula malacoides). Sie begeis­tern mit lieblichem Fliederduft und kräftig rosafarbenen Blüten.

Zu unserem Strauß gehören: Maiglöckchen, Tulpen, Schachbrettblumen, Schneeball, Fliederprimel (von links nach rechts).
Zu unserem Strauß gehören: Maiglöckchen, Tulpen, Schachbrettblumen, Schneeball, Fliederprimel (von links nach rechts).

Ähnlich im Aussehen ist die verwandte Etagenprimel (Primula bullesiana-Hybriden), die ab Ende Mai blüht. Schneeball, Schachbrettblumen und das verspielte Maiglöckchen mit seinem zauberhaften Duft hingegen läuten schon den Frühsommer ein. Die Schachbrettblume zeigt ein fein kariertes Muster in Aubergine und der Schneeball eine weiche Fülle in Lindgrün.

Tipp: Fliederprimeln werden im April als Topfblumen angeboten, die man dann einfach für die Vase schneidet.

Fotos: Heike Schröder