Direkt zum Inhalt

Herbststrauß aus Sonnenblumen, Zinnien und Rosen

Feiern wir ihn, solange er noch da ist: eine glühende Hommage an den Sommer.
Leuchtender Auftritt: Zinnien, Rosen, Seidenblumen und Sonnenblumen.

Sonnenblumen, Zinnien und Rosen: zum Abschied ein Feuerwerk

Man kann sich jetzt die schönsten Blumen des Spätsommers pflücken – die, die mit den glühendsten Tönen auftrumpfen –, alles in eine knallrote Vase stellen und als Hommage an den Sommer im Wohnzimmer ein botanisches Feuerwerk der Signalfarben von Gelb bis Rot steigen lassen.

Zu unserem Strauß gehören: Sonnenblumen, Rosen, Zinnien und Seidenblumen (von links nach rechts).

Natürlich geben in unserem Sommer-bye-bye-Strauß die strahlenden Sonnenblumen den Ton an. Einige Rosen in ihrer zweiten Blüte bilden einen eleganten Kontrast zur Fröhlichkeit der einjährigen Zinnien-Blütenbällchen, die bis zum September in allen Rottönen leuchten. Zur Kulisse gehören auch die Ranken der Seidenblume mit ihren roten Blütendolden, prima als Lückenfüller geeignet. Und nun, sommerlich gesättigt, könnte man eigentlich anfangen, sich auf den Herbst zu freuen.

Tipp: Sonnenblumen halten sich in der Vase länger, wenn Sie die unteren Blätter entfernen, die Stiele schräg anschneiden und Sie die Sonnenblumen in eine Vase mit frischem, warmem Wasser stellen, in dem ein Frischhaltemittel gelöst ist.
Fotos:  Stefan Thurmann