Direkt zum Inhalt

Zimmerpflanzen-Lexikon

Von A wie Azalee bis Z wie Zypergras: Pflegetipps, Standort, Schädlingsbekämpfung und Artenübersicht zu über 200 Zimmerpflanzen!

In der Gattung Crassula finden sich eine ganze Reihe von hübschen Zimmerpflanzen, sowohl grüne und blühende als auch kriechende und höherwachsende. Alle gehören sie zu den Sukkulenten, sind pflegeleichte Pflanzen für grüne Einsteiger. Wer erst...
Wie der Zimmerhopfen und das Glanzkölbchen besitzt die Dichtähre lange Ähren mit gefärbten Hochblättern. Sie leuchten in strahlendem Gelb. Leider verlieren viele Pflanzen nach einem Standortwechsel - also auch nach dem Kauf - schnell die weißen...
Viel Licht, viel Wärme und recht feuchte Luft - das sind die Voraussetzungen, unter denen sich eine Dichorisandre auch im Zimmer wohl fühlt. Bei uns gehört sie noch zu den selten verkauften Raritäten. In den meisten Blumenbüchern liest man, dass...
Wenn Sie eine ganz robuste Palme suchen, sollten Sie sich für die Dattelpalme entscheiden. Sie lässt sich im Zimmer ebenso gut halten wie auf der Terrasse. Wer Spaß daran hat, kann sie sich aus Kernen auch selbst heranziehen. Die bekannteste Datte...
Ein fast unaussprechlicher Name für einen auf dem Markt noch relativ neuen Farn. Er ist zwar sehr dekorativ, hat aber viele Sonderwünsche an Platz und Pflege. Schon vor 200 Jahren wurde dieser Farn von einem schwedischen Botaniker auf den...
Die Dieffenbachie ist eine unserer schönsten Grünpflanzen. Sie hat weiß gefleckte, grün geränderte oder gelb marmorierte Blätter - je nach Sorte. Die Pflanze stellt wenig Ansprüche, braucht aber feuchte Luft. Ihren Namen bekam die Dieffenbachi...
Ein hübscher Sommerblüher, der nur wenig Platz auf der Fensterbank braucht. Im Frühjahr findet man die Drehfrucht in allen Blumengeschäften. Ihre Heimat ist Südafrika und Madagaskar. Nur dort wächst sie als Bodendecker in Gebirgswäldern, in Ge...
Er gehört mit zu den beliebtesten Grünpflanzen. Wen wundert es: Drachenbäume sind nicht nur sehr dekorativ, sondern auch robust und pflegeleicht. Mithin die idealen Anfängerpflanzen. Drachenbäume werden meist als 30-40 cm hohe Jungpflanzen gekau...
Das Auffallende an der Dischidia sind weder ihre Ranken (die in der Natur viele Meter lang werden können) noch die winzigen karminroten Blüten, sondern die dicken aufgeblasenen Blätter. Sie sehen aus wie Ballons, die man mit einer Nadel jeden Auge...
Von April bis Oktober trägt die Dipladenie schöne, große Blüten. Vor rund 100 Jahren hatte die Pflanze schon einmal eine große Bedeutung als Topfpflanze. Während sie damals aber eine ausgesprochene Schling- und Kletterpflanze war, sind die Pfla...
Diese Pelargonien können sich nicht nur sehen, sondern auch riechen lassen. Ihre vielgestaltigen Blätter verströmen - je nach Art - einen intensiven oder zarten Duft, z.B. nach Rosen, Zitronen oder Pfefferminze. Sie sind die Hauptattraktion der Pf...