Direkt zum Inhalt

Zimmerpflanzen-Lexikon

Von A wie Azalee bis Z wie Zypergras: Pflegetipps, Standort, Schädlingsbekämpfung und Artenübersicht zu über 200 Zimmerpflanzen!

Die Stromanthe gehört zu den Marantengewächsen, die man nicht oft im Blumenladen sieht. Sie ist außergewöhnlich schön, mit hübsch gemusterten Blättern. Aber sie ist leider auch recht schwierig. Die Stromanthe ist eng verwandt mit der Calathea,...
Im Herbst findet man sie draußen vor den Blumenläden, wo sie als späte Bepflanzung für die Balkonkästen angeboten wird. Wer sich etwas Mühe gibt, kann die Strauchveronika aber auch als Topfpflanze in der Wohnung halten. Den Namen Strauchveronik...
Obwohl die Ardisie schon zu Beginn unseres Jahrhunderts nach Deutschland kam, ist sie in den Blumengeschäften immer noch selten zu finden. Die größten Chancen, eine Spitzblume im Blumengeschäft zu entdecken, haben Sie in den frühen Wintermonaten...
Auf den ersten Blick erinnert der Speckbaum an den Geldbaum. Doch obwohl sich beide ähneln, gehören sie doch zu verschiedenen Pflanzenfamilien. Der Speckbaum ist die ideale Zimmerpflanze für Leute, denen es weniger auf prachtvolle Blüten, dafür ...
Sie gehört zu den kurzlebigen Sommerblühern, die wenig Mühe, aber viel Freude machen. Man kann sie im Frühjahr selbst aussäen, aber auch im Frühsommer als Topfpflanze kaufen. Wenn sie viel Wasser, viel Dünger, aber auch viel Sonne haben, blüh...
Weder verwandt noch verschwägert ist der Sommerefeu mit dem jedermann bekannten Efeu. Was beide verbindet, ist eine Ähnlichkeit der Blattform und der Drang zum Klettern. In einem kühlen Raum, mit einem entsprechenden Spalier, kann er leicht bis zu...
Die Smithianthe ist eine unserer schönsten Zimmerpflanzen, mit weichen, gezeichneten Blättern und mit Blüten, die wie leuchtende, schmale Glöckchen aussehen. Die ganze Pracht allerdings vergeht im Herbst. Dann sterben alle ihre oberirdischen Teil...
Die meisten Leute kennen Skimmien als frucht tragenden Strauch im Garten. Eine Art wird aber auch als Zimmerpflanze kultiviert. Wer sie jedoch längere Zeit im Topf halten will, muss ihr den richtigen Platz und viel Pflege bieten. Das Schönste an...
Er ist ein Farn von der seltenen Art: anspruchslos und robust. In Gegenden mit einem nicht allzu rauhen Klima gedeiht er sogar im Garten. Anders auch als seine Artgenossen steht er im Winter am liebsten kühl. Aber auch die warme, trockene...
Seide kann man aus der Seidenpflanze nicht gewinnen. Ihren Namen bekam die Pflanze, weil ihre Samen seidenweiche Anhängsel haben. Sehr verbreitet ist diese Topfpflanze nicht, obwohl sie keine besonderen Wünsche an den Standort und an die Pflege...
Von allen Farnen ist der Schwertfarn mit seinen zierlichen gewellten oder gekrausten Fiederblättchen wohl einer der beliebtesten. Allerdings ist er im Zimmer nicht ganz pflegeleicht. Ein Schwertfarn kann mit zunehmendem Alter Wedel bekommen, die 1...
Etwas Robusteres, Anspruchsloseres als die Schusterpalme können Sie unter den Topfpflanzen kaum finden. Sie wächst auch noch in der dunkelsten Ecke, verträgt plötzliche Temperaturschwankungen, gedeiht auch in trockener Heizungsluft. Trotzdem ist ...
Häufig wird der Schraubenbaum mit einem Drachenbaum verwechselt. Allerdings besitzt er ein untrügliches Kennzeichen: Seine langen, schmalen Blätter sind wie in einem Schraubgewinde spiralenförmig angeordnet. Zwischen diesen Blättern bilden sich ...
Apart und dabei anspruchslos - das sind die beiden wichtigsten Merkmale dieser Pflanze. Oft sieht man die Schopflilie als sommerliches Gartengewächs; sie ist aber auch fürs Zimmer recht gut geeignet. Allerdings verströmen die Blüten einen unangen...
Bei guter Pflege wird aus einer Schönmalve bald ein richtiger kleiner Baum, der den ganzen Sommer über Blüten in mehreren Farben hat. Weiche, samtige Blätter hat die Schönmalve, grün oder auch gelblich gefleckt. Wobei die gefleckten Blätter di...
Einen Schildfarn im Garten haben sicher schon viele gesehen. Im Zimmer zählt er zu den selteneren Farnarten, obwohl er sehr viel pflegeleichter ist als viele andere Farne. Überall auf der Welt findet man Schildfarne als riesige Rosetten in Gärten ...
Der Schiefteller ist eine richtige Sommerpflanze. Im Winter, während der Ruhezeit, verliert er sein Laub. Im Frühjahr müssen Sie die Rhizome wieder von neuem antreiben. Den Namen Schiefteller bekam diese hübsche Blütenpflanze, weil ihre tellerar...
Von der Schattenröhre gibt es viele verschiedene Sorten: Mit grünen oder auch bronzefarbenen Blättern, mit hellen oder dunklen Adern. Die roten Blüten erscheinen den ganzen Sommer über - aber nur, wenn die Pflanze den richtigen Standort hat. All...
Bei guter Pflege und an einem warmen, halbschattigen Platz mit einer hohen Luftfeuchtigkeit entwickelt sich die Schamblume zur schönen Ampelpflanze mit vielen Blüten. Wenn eine Schamblume richtig in voller Blüte steht - das sollte im Sommer zwisch...
Wer sich bisher an Farne noch nicht recht herangetraut hat, der sollte einmal einen Versuch mit dem Saumfarn machen. Dieser ist im normalen Zimmer viel einfacher zu halten als viele seiner Artgenossen. Der deutsche Name Saumfarn rührt von der...
Sansevierien gehören zu den unverwüstlichen Zimmerpflanzen. Sie vertragen hartes Leitungswasser, trockene Luft im Winter, pralle Sonne im Sommer. Pflegefehler nehmen sie nicht so schnell übel. Und Schädlinge befallen sie nur selten. Eine Sansevie...