Direkt zum Inhalt
Lavendel als Tischdeko

Ein Stück Pappe mit weißer Farbe anstreichen, sodass noch ein paar Pinselstriche zu sehen sind. Aus Geschenkpapier Streifen schneiden (dürfen gern ein wenig krumm sein), als Rahmen aufkleben und mit grüner Wachskreide umzeichnen.



Die Teller auf das Set stellen und links daneben einen, rechts drei horizontale Schnitte setzen, dann ein Band hindurchfädeln und damit den Teller, eine selbst geschnittene Pappgabel und ein paar Lavendelzweige festzurren.

Lavendel als Wandschmuck

Ob in Violett, Zartrosa, Cremeweiß oder Pink: Lavendel macht sich prächtig als Wandschmuck. Dafür kleine, bemalte Schubladen mit Folie auslegen, an die Wand schrauben und mit verschiedenen Sorten bepflanzen bzw. die Töpfe hineinstellen.



Der Clou: Buchstaben-Knöpfe aus Dänemark, ab ca. 10 Euro, über www.liebeshop.dk. Die Schubladenelemente gibt es zum Beispiel bei RS-Möbel.

Lavendeltopf als Vogelnest

Gestempelte Vögelchen ausschneiden, auf einen Bindfaden kleben und an Holzstäbchen befestigen. Die Stäbchen links und rechts in den Topf mit Lavendel stecken – fertig ist die Blumendeko mit Girlande!



Extra-Deko: Die Plastikblumentöpfe mit einem karierten Geschirrtuch umwickeln und mit schönem Band fixieren. Stempelset Vogelfest, ca. 11 Euro, Margamarina über www.dawanda.com

Lavendeldeko mit umgarnten Flaschen

Kleine Vasen oder Fläschchen mit farbigen Kordeln und Bindfäden bekleben und die verschiedenen Lavendelsorten hineinstellen.



Floristen-Tipp: Lavendel hält sich mit Wasser in der Vase ein paar Tage. Wer Farbe und Duft länger genießen will, trocknet ihn vor dem Dekorieren. Dazu die Sträußchen kopfüber an einen gut belüfteten, schattigen Ort hängen. Holzbrett Liv, ca. 39 Euro, über www.tmroom77.com

Lavendel in Weinkisten pflanzen

Niedrige Glockenblumen und hoher Lavendel sind perfekte Partner in ausgedienten Weinkisten vom Händler.

Lavendeldeko auf die Schnelle

Einen oder mehrere Zweige verschiedener Lavendelsorten in schönen Flaschen vom Trödelmarkt zu Stillleben arrangieren.

Blumenstrauß mit Lavendel

Nur kleingebröselt als "Kräuter der Provence"? Nein! Lavendel und andere Kräuter machen sich perfekt in Blumensträußen.

Salz mit Lavendelblüten

Sehr dekorativ und zugleich köstlich sind selbst gemachtes Lavendel-Salz und süßer Lavendel-Zucker.



Für den Lavendelzucker 1 Esslöffel getrocknete oder frische Blüten im Mörser zerstoßen und mit 100 Gramm Zucker mischen. Für das Salz 5 Teelöffel getrocknete Lavendelblüten hacken und mit einer Tasse Fleur de Sel mischen.



Beide Aromaspender kommen in hübschen Schalen auf dem Tisch wunderbar zur Geltung.

Honig mit Lavendel

Von Bienen und Blüten: Frische Lavendelzweige in ein Glas mit flüssigem Honig tauchen und ein paar Tage darin stehen lassen - fertig! Schmeckt köstlich als Brotaufstrich oder zum Süßen von Tee.

Lavendelkranz gegen Motten

Der Kranz beweist: Es muss nicht immer das klassische Duftsäckchen sein. Im Schrank am Kleiderbügel macht sich auch ein selbst geflochtener Kranz aus frischem Lavendel ganz hervorragend. Auch als Deko an Knäufen rustikaler Kommoden sieht der Lavendelkranz entzückend aus.



Die Lavendelstiele etwa sechs Zentimeter unter den Blüten abschneiden. Feinen Blumendraht zum Kranz formen, Enden verzwirbeln. Die Lavendelstiele auf den Rohling fädeln, hier und da mit ein wenig Blumendraht fixieren - fertig.

Lavendel sorgt für Frische

Wäschesäckchen aus Spitzentaschentüchern nähen, mit getrockneten Blüten füllen. Für die Lavendelfischchen lange, frische Stiele bündeln, unterhalb der Blüten mit Spitzenbordüre zusammenbinden. Stiele nach oben um die Blüten biegen, ein zweites Mal zusammenbinden, Bordüre hindurchflechten.

Lavendel trocknen

Um Lavendel zu trocknen, bindet man ihn zu Bündeln zusammen und hängt diese kopfüber an einen warmen, trockenen Platz.

Seife aus Lavendel

Lavendel ist mit seinem zarten Duft eine perfekt Zutat für Seifen.

Erntezeitpunkt für Lavendel

Ob zum Dekorieren oder für die Küche: Lavendel ernten Sie am besten dann, wenn sich schon erste Knospen geöffnet haben, aber noch nicht alle voll erblüht sind. Der beste Zeitpunkt dafür ist der Vormittag eines sonnigen Tages, dann ist die Konzentration von Aroma und Wirkstoffen am höchsten.



Wir empfehlen den Rückschnitt nach der Blüte. Dann etwa ein Drittel der beblätterten Triebe kappen. Nicht ins alte Holz schneiden.