Schachbrettblumen

Teegesellschaft: Keinen Übertopf zur Hand? Große Teetassen sind für zarte Gewächse wie Schachbrett­blumen eine feine Alternative.

Schachbrettblume

Teamarbeit: In Begleitung von Maiglöckchen gelingt der Schachbrettblume ein unvergesslicher Auftritt.

Puschkinien

Auf Kuschelkurs: In Nestern aus Zweigen und Dekoreisig drängeln sich kleine Puschkinien (Puschkinia scilloides). Feine, blaue Streifen zieren die blassblauen Blüten, die im Garten - ähnlich wie Scilla - blühende Teppiche bilden

Hyazinthen im Topf

Blumenbukett: In der Amphore im Antik-Look sind blaue Traubenhyazinthen, duftige Narzissen, weiße Tulpen und Hyazinthen zu einem üppigen Strauß arrangiert. Für den perfekten Halt der Stiele sorgt Steckschaum.

Narzissen-Deko

Blumenküken: In einem kunstvoll gewundenen Arrangement aus dunklen Zweigen haben sich strahlend gelbe Narzissen einquartiert. Für den Nestbau engagiert man am besten einen Floristen.

Maiglöckchen als Mitbringsel

Blitzgeschenk: Einfach eine schlichte Papiertüte mit einem Stück Kordel säumen, einen Topf mit Maiglöckchen hineinstellen, fertig ist das duftige Give-away.

Maiglöckchenblüte

Aus der Nähe betrachtet ist jede Maiglöckchenblüte für sich ein echtes Kunstwerk.

Dichternarzissen in der Flasche

Flaschengeister: Wie kleine Wolken schweben die Blütenbündel von Dichternarzissen über den dekorativen Flaschen – und duften dabei himmlisch.

Tulpen

Gute Laune in der Vase: Tulpen blühen mit so viel Energie wie kaum eine andere Pflanze. Denn in ihnen lodert noch das Feuer des Orients: Einst waren Sultans Gärten ihre Heimat, bevor die Holländer Tulpen zu Modeblumen erkoren.

Hyazinthen-Deko

Ab ins Feldbett: Eine Kordel unterteilt das mit Erde gefüllte Holztablett, und jede Hyazinthenzwiebel bekommt so ihr eigenes Revier zum Aufblühen.

Akelei im Topf

Reizwäsche: Einen Streifen Geschenkpapier mit Zackenschere verzieren und lochen. Einen Topf in Seidenpapier einschlagen, den Streifen mit Dekoband herumschnüren. Wer mag, knipst vorher mit einer Ösenzange noch Ösen hinein. Schon sind die Töpfe ganz adrett im Korsett.

Kugelprimel-Deko

Tisch-Deko auf die Schnelle: Kugelprimel und rosa Kirschblüte als Solisten.

Frühlingsdeko mit Gedicht

Frühlingsrolle: Auf ein edles Stück Papier ein Gedicht ausdrucken, dann eine Tüte formen und sie mit Blumen, etwa Maiglöckchen, füllen ­- fertig ist das poetische Give-away.

Frühlingsdeko mit Kerzen

Nur begrenzt haltbar, aber bildhübsch: Einige Glockenblumen mit dünnem Draht umwickeln, bis eine Girlande daraus wird. Diese um ein Glas winden und Kerze hineinstellen.

Frühlingsdeko Nelken

Keine plustert sich so auf wie die Nelke. Deshalb lassen sich mit ihr auch die schönsten Rüschen zaubern. Wir haben das Nelkenbukett mit Greisbart verziert, so kommt es erst in die Tüte, dann an die Wand. Einfach Fotokarton an den Rändern mit farbigen Kartonstreifen bekleben, wie eine Minischultüte einrollen und mit Kleber fixieren. Halt finden die Blumen in versteckten Orchideenhülsen, die Aufhängung ist aus Blumendraht gebogen.

Deko mit Winterlingen

Optimisten im Schneegestöber: Die fröhlich gelben Winterlinge (Eranthis hyemalis) entführen uns schon im Januar stimmungsmäßig in den Mai. Wir haben die Knirpse in einer Keramikschale platziert, aus Dekosand eine Winterlandschaft modelliert und zwei Eisbären darin ausgesetzt.

Deko mit Zwergiris

Glücksboten: Ganz früh im Jahr reckt die Zwergiris (Iris reticulata) ihre violettblauen Blüten in die Lüfte. Wir haben sie zur kleinen Blütenallee arrangiert. Polierte Dekosteine sind die passenden Mitspieler. Vor dem Einsetzen in das Holztablett das Ensemble in Plastikfolie betten, damit die Zwiebeln gegossen werden können.

Blumenstrauß der Woche