Gartenbank: Kurze Pause zwischendurch

Die Gartenbank ist der ideale Ort für die kurze Pause zwischendurch. Ob aus Teak oder Metall, wir geben Tipps zum Kauf einer Gartenbank und zeigen schöne Modelle.

Wer seinen Garten liebevoll gestaltet hat, will ihn auch in vollen Zügen genießen. Meist ist schon eine Terrasse vorhanden, doch möchte man auch gerne mal bei einem Streifzug durch den Garten Platz nehmen können und ihn aus nächster Nähe betrachten.

Gartenbank: Kurze Pause zwischendurch
Eine Gartenbank aus Metall passt ideal in romantisch-verträumte Gärten. Das Metall heizt sich aber in der Sonne auf, so dass Sitzkissen eigentlich Pflicht sind!

Die richtige Gartenbank finden

Eine Gartenbank bietet üblicherweise zwei oder drei Personen Platz. Die Auswahl reicht von der schlichten Gartenbank bis zu aufwändig verzierten Liebhaberstücken aus Holz, Rattan, Metall und Stein. Gartenbänke gibt es mit oder ohne Lehne, wobei Modelle mit hoher Lehne zum Erholen wesentlich gemütlicher sind.

Überlegen Sie vor dem Kauf, welches Material zum Garten passt ist und welche Gartenbank auch nach Jahren noch hält und nicht zu teuer ist. Nehmen Sie im Laden ruhig einmal Platz auf der Gartenbank. Wie sitzt man darauf? Passt die Höhe? Kippelt die Bank? Wie fühlt sich das Material an?

Billige Modelle aus Plastik wackeln meist schon von Anfang an und werden im UV-Licht der Sonne schnell mürbe. Billige Holzbänke sehen oft gebraucht aus und sind oft schlecht verarbeitet. Bei einer Gartenbank gilt das Gleiche wie für andere Gartenmöbel auch: Es lohnt sich auf jeden Fall die Ausgabe für hochwertige Modelle.

Geeignete Materialien für Gartenbänke

Holz bzw. Teak, Kunststoff oder Metall: das Material einer Gartenbank bestimmt deren Haltbarkeit und Pflegeaufwand.

Gartenbank: Kurze Pause zwischendurch

Gartenbank aus Plastik:
Bänke aus Plastik sind preiswert, praktisch, leicht, oft stapelbar, winterfest und witterungsbeständig, aber oft auch ganz schön wackelig. Die Sonne kann so eine Gartenbank ausbleichen und mit der Zeit spröde machen. Daher sind Plastikbänke auch nur ein paar Jahre voll belastbar.

Gartenbank: Kurze Pause zwischendurch

Gartenbank aus Metall (Schmiede-Eisen/Alu):
Eine Gartenbank aus Schmiede-Eisen wirkt verspielt-romantisch und braucht keine Pflege, solange der Lack intakt bleibt. Die Gartenbänke sind absolut winterfest und sehr witterungsbeständig. Zum Reinigen reichen ein Schwamm und warmes Wasser. Gartenbänke aus Alu oder auch Edelstahl haben oft weiches Gewebe als Sitzfläche, die Schwachstellen sein können. Achtung: Metall heizt sich in der Sonne auf, Sie brauchen unbedingt passende Auflagen für die Bank.

Gartenbank: Kurze Pause zwischendurch

Gartenbank aus Bambus oder Rattan:
Bänke aus Bambus sind perfekt für Asia-Gärten und sorgen für exotischen Flair, sie sollten aber nicht ungeschützt der Witterung ausgesetzt sein. Wer jahrelang Freude an einer Gartenbank aus Bambus haben will, sollte sie im Winter im Gartenhaus, Schuppen oder Keller verstauen. Das gilt auch für eine Gartenbank aus Rattan, die nicht besonders witterungsbeständig sind.

Gartenbank: Kurze Pause zwischendurch

Gartenbank aus Polyrattan:
Polyrattan ist der künstliche Bruder von Rattan, das aus bestimmten Palmen gewonnen wird und verbreitet edlen Lounge-Stil. Eine Gartenbank aus Polytattan ist sehr pflegeleicht und wetterfest. Im Winter sollten Sie nicht mitten im Garten, sondern unter einem Überdach stehen. Gartenbänke aus Polyrattan lassen sich mit anderen Möbeln kombinieren, als Einzelstück im Garten wirken sie etwas verloren.

Gartenbank: Kurze Pause zwischendurch

Gartenbank aus Stein:
Eine Stein-Gartenbank ist absolut robust, pflegeleicht und witterungsbeständig. Einmal aufgestellt, muss man sie nur ab und zu mal abwaschen. Gartenbänke aus Stein sind oft verschnörkelt und passen dann in große Landhaus- und parkähnliche Naturgärten, aber auch in streng formal gestalteten Gärten. Steinbänke sind oft unbequem, wer länger auf ihnen sitzen will, legt sich zwangsläufig ein Kissen unter.

Der richtige Platz für die Gartenbank

Eine Gartenbank wird meist als Einzelstück aufgestellt, kann aber auch in bestehende Sitzlandschaften integeriert werden.
Den richtigen Platz für Ihre Gartenbank finden Sie, wenn Sie einfach Ihrer Intuition folgen: Wo im Garten fühlen Sie sich wohl? Zwischen dichten Sträuchern, eingehüllt vom Duft der Rosen? Oder dort, wo die Abendsonne noch lange scheint? Dann ist das der ideale Platz für die Gartenbank! Lassen Sie sich für diese Suche Zeit.

Haben Sie schließlich den endgültigen Ort für die Gartenbank ausgewählt, so helfen weitere Pflanzen, oftmals auch Rankbogen und Sichtschutzelemente, ihn ganz nach Geschmack und Stil des Gartens gemütlich zu machen.

Wichtig: Gartenbänke aus Holz sollten nie für längere Zeit direkt auf dem Boden oder dem Rasen stehen, da die Füße faulen können. Legen Sie Steinplatten unter, damit das Holz keinen direkten Bodenkontakt hat. Holzbänke sollten nicht direkt unter Früchte tragenden Bäumen stehen, da Fruchtfleisch hässliche Flecken verursachen kann.

Lassen Sie Ihre Gartenbank nicht alleine stehen! Die drei folgenden Beispiele veranschaulichen, wie man eine Gartenbank stilsicher einbindet.

Gartenbank: Kurze Pause zwischendurch

Ob in Wellenform oder als Halbkreis: manche Bänke können z.B. wie die Gartenbank “Pure” (von Traco) aus einzelnen Elementen nach Wunsch zusammengesetzt werden. Ein geschwungenes Beet und ein Baum sind perfekte Begleiter.

Eleganter Rahmen für die Gartenbank

Gartenbank: Kurze Pause zwischendurch

Zwischen den zwei Buchshecken findet die edle Gartenbank aus Team einen Halt. Als Hochstämmchen kann man Hängeweiden, Rosen und Spindelstrauch verwenden.

Romantischer Platz für die Gartenbank

Gartenbank: Kurze Pause zwischendurch

Der kunstvolle Rosenbogen umrahmt die Gartenbank aus Metall und hebt sie hervor. Die zarten Blütenfarben in Lila und Blau (Rittersporn, Lavendel, Klematis) sind aufeinander abgestimmt und sorgen für romantische Kuschelstimmung.

Neuer Look für gebrauchte Gartenbänke

Wenn Sie schon eine Gartenbank haben, können Sie ihr mit ein wenig Kreativität und farbigem Lack ein neues Gesicht verleihen. Den alten Lack anschleifen und dann übermalen.

Gartenbank: Kurze Pause zwischendurch
Eine bunt lackierte Gartenbank ist ein besonderer Blickfang und fügt sich perfekt zwischen Stauden ein.

Text: Thomas Hess, Skizzen: Lochner

Blumenstrauß der Woche