Direkt zum Inhalt

Garten im Sommer

Im Sommer ist im Garten Genuss pur angesagt, warme Abende laden dazu ein, den Tag gemütlich im Garten ausklingen zu lassen und zarte Blütendüfte lassen den Alltag schnell vergessen. Damit Sie Ihren Garten im Sommer so richtig genießen können, verraten wir die wichtigsten Tipps. Denn ein paar Arbeiten sind auch im Sommer zu erledigen.

Ihr Garten im Sommer: Ziergarten

Im Sommer wird der Teich schnell zum Lieblingsplatz im Garten: Rohrkolben wiegen sich im Wind,, und die Sonne glitzert im Wasser zwischen den Seerosenblüten. Ist im Sommer der Wasserstand im Teich merklich gesunken, sollten Sie Wasser nachfüllen, idealerweise aus einer Regentonne im Garten. Stellen Sie zum Nachfüllen einen Eimer auf den Teichboden, in den das Schlauchende mündet. So wird kein Schlamm aufgewirbelt.

Blütenpower im Garten: Seerosen fühlen sich so richtig wohl, wenn der Wasserstand im Sommer nicht zu sehr schwankt.
Blütenpower im Garten: Seerosen fühlen sich so richtig wohl, wenn der Wasserstand im Sommer nicht zu sehr schwankt.

Lange Hitzeperioden fördern im Sommer das Algenwachstum im Teich, der Nährstoffgehalt nimmt zu. In der Folge wird der Teich trübe und “kippt um”. Um die Wirkung eines Teichfilters zu unterstützen, sollten Sie Fadenalgen sowie welke Blätter mit einem Kescher abfischen.