Magazin: Der Frühling kann kommen! Klarschiff im Kübelgarten

Bereiten Sie ab Ende März die überwinternden Kübelpflanzen auf die neue Gartensaison vor.
an

Holen Sie Ihre Kübelpflanzen sanft aus dem Winterschlaf und stellen Sie kühl überwinterte Pflanzen etwas wärmer. Dunkel überwinterte Pflanzen kommen ins helle Treppenhaus oder in die Diele. Auch zum Umtopfen ist der Zeitpunkt jetzt günstig. Nehmen Sie Kübelpflanzenerde, keinen reinen Kompost!

Ist die Pflanze schon sehr groß und größere Kübel schwer zu bekommen, entfernen Sie die oberste Erdschicht und füllen Sie frische Blumenerde nach. Vier bis fünf Wochen nach dem Umtopfen wird gedüngt, am besten mit einem Langzeitdünger, so dass die Pflanzen dann im Mai durchstarten können. An warmen Vorfrühlingstagen dürfen die Pflanzen dann schon mal an einen geschützten Platz nach draußen, müssen aber unbedingt abends wieder ins Haus.

Damit Pelargonien und Fuchsien Ende April wieder kräftig austreiben und im Sommer üppig blühen, müssen sie rechtzeitig vor dem Ausräumen zurückgeschnitten und von krankem, welkem Laub befreit werden.

Häufig strecken sich jetzt dünne, hellgrüne Triebe zum Licht. Da sie brüchig und weich sind, bieten sie Schädlingen ideale Eintrittspforten. Schneiden Sie deshalb alle Triebe auf 3 bis 5 Augen über dem Topfrand zurück.

Sauber in die neue Saison

Wenn Sie im Herbst nicht dazu gekommen sind, wird es nun höchste Zeit für eine gründliche Reinigung Ihrer Terrakottatöpfe. Moos, Algen und Kalk müssen nicht nur aus optischen Gründen entfernt werden. Die Reinigung verhindert auch, dass sich möglicherweise anhaftende Krankheitserreger ausbreiten. Mit einer Drahtbürste, warmem Wasser und ein wenig Spülmittel rücken Sie dem Belag zu Leibe. Spülen Sie mehrmals mit klarem Wasser nach und lassen Sie die Töpfe dann trocknen.
 

Nach den Eisheiligen: ab ins Freie!

Nach dem Ende der Eisheiligen am 15. Mai können die Kübelpflanzen getrost aus dem Winterquartier ins Freie gestellt werden. Aber Vorsicht: Kübelpflanzen können einen regelrechten Schock bekommen, wenn sie direkt der prallen Sonne ausgesetzt werden. Stellen Sie die Kübel besser erst einmal bei bewölktem Wetter nach draußen oder in den Schatten. Nach einigen Tagen haben die Blätter ein stärkeres Abschlussgewebe gebildet, und die Pflanzen kommen an ihren endgültigen Standort.

Der Frühling kann kommen!

Klarschff im Kübelgarten
Kraftvoller Start im Staudenbeet
Rasen neu einsäen