Pflanzendoktor: Diagnose Kalifornischer Blütenthrips

Schädling

bthrips
Kalifornische Blütenthripse verteilen den Pollen auf der Blüte. Die knapp über 1 mm großen Tiere saugen an den Blütenblättern und fressen den Pollen. Die Blütenblätter bekommen dadurch - je nach ihrer Ausfärbung - weißliche, graue bis schmutzig-braune Flecken. Die Ränder der Blütenblätter sind oft nekrotisch, die Blüten selbst missgebildet. In den achtziger Jahren trat der Schädling erstmals auf.

Maßnahmen

Hängen Sie blaue Leimtafeln auf, um den Befall festzustellen. Besprühen Sie die Planzen vorsichtig mit Schädlingsfrei Neem (Scotts Celaflor), Gartenspray Pyreth (Dr. Stähler), Spruzit Zimmerpflanzenspray (Neudorff). Auch Raubmilben (Amblyseius cucumeris) vertilgen die Thripse.