Arbeiten im Frühling Der Phänologische Gartenkalender

Vieles im Garten gelingt nur dann verlässlich, wenn man den richtigen Zeitpunkt wählt. Zum Beispiel der Frühjahrsschnitt der Rosen. Schneidet man zu früh, trocknen die Knospen unterhalb der Schnittstelle aus. Schneidet man zu spät, so hat die Rose bereits Kraft in Triebe gesteckt, die man entfernen muss. Doch wann ist der beste Zeitpunkt? Wenn die Forsythien blühen!
Die Natur zeigt auch mit vielen anderen Blüten und Früchten, wann in Ihrer Region die beste Zeit für weitere Gartenarbeiten ist. Im neuen Gartenkalender von FLORA GARTEN haben wir dieses Wissen erstmals übersichtlich zusammengestellt. Redakteurin Antje große Feldhaus hat ihn mit Klaus Krohme, Gärtnermeister und Leiter des Lehrgartens in Steinfurt, sowie Agrarmeteorologin Birgit Klante vom Deutschen Wetterdienst (DWD) in Geisenheim erarbeitet.

Die Natur sagt, was zu tun ist!

Achten Sie auf die Startsignale der Natur: die ersten Blüten von Hasel, Forsythie und Apfel! Welche Arbeiten dann im Garten anstehen, erfahren Sie im Phänologischen Gartenkalender, den Sie hier bequem downloaden können.

Die aktuellen Blühtermine

Die Blüten von Hasel, Schneeglöckchen oder Salweide läuten den phänologischen Vorfrühling ein. Auch wer keine der markanten Pflanzen im Garten hat, verpasst keine wichtigen Termine: Der Deutsche Wetterdienst hält die entscheidenden Entwicklungsstadien der wichtigen Pflanzen in bundesweiten Karten fest, die Sie im Internet kostenlos aufrufen können.
Blühtermine: Karten des DWD