Ein Baum für die Liebe

Nach altem Brauch pflanzen frisch verheiratete Päarchen einen Baum. Damit das beliebte Hochzeitsgeschenk nicht in körperlicher Schwerstarbeit ausartet, gibt es hübsche Light-Versionen. Bäume waren schon immer ein stiller und oft auch heimlicher Treffpunkt für Verliebte. Unzählige Namen wurden als Beweis ewiger Liebe und Treue in Rinden geritzt – und wie der Baum selbst als stummer Zeitzeuge wächst, so soll auch die Liebe der Paare wachsen und gedeihen.
Daher ist es seit vielen Jahrhunderten Brauch, am Tag der Hochzeit einen Baum zu pflanzen. Der Hochzeitsbaum ist ein Symbol für den Anfang der Ehe und die Heirat selbst.
Ein Baum für die Liebe
Ein Federgewicht ist auch “Grow me – Birke” von Cedon. Mit nur 255 Gramm und 18 cm Höhe soll die Ehe so wachsen und gedeihen wie das Mini-Bäumchen selbst. Einfach das Säckchen aufschneiden, den Samen in die Erde geben und regelmäßig gießen. Wenn der erste Trieb da ist, kann die kleine Birke inklusive Sack (zu 100 Prozent kompostierbar) im Garten eingepflanzt werden.
Preis: 9,90 Euro, www.cedon.de

Mehr zum Thema: Pflanzen-Geschenke

Flowerbox: trendige Mauerblümchen
Geldanlage Baum
Blumenstrauß der Woche
Frische Ideen für mein Zuhause
Holen Sie sich die schönsten Ideen direkt nach Hause!