Direkt zum Inhalt

Allgemeine Tipps im NovemberJetzt anlegen: Attraktive Wege für wenig Geld

Sicher und bequem geht man nicht nur auf gepflasterten Wegen: Mulchwege sind die preiswerte Alternative. Dafür eignen sich geschredderte Holzabfälle oder grobe Rindenstücke. Besonders haltbar ist Kiefernrinde, weil sie nicht so schnell austrocknet.

Wichtig ist, dass der Untergrund das Regenwasser gut abführt. Schütten Sie deshalb 10-15 cm Schotter auf, bevor Sie die 6-10 cm dicke Mulchschicht ausbringen. In den ersten 2-3 Jahren muss die Schicht jährlich um 1-2 cm aufgefüllt werden, da das Material anfangs zusammensackt.

Gut zu Fuß ist man auch auf Plattenwegen, die kostengünstig verlegt werden können. Dabei spielt die Oberfläche der Platten oder Trittsteine eine wichtige Rolle. Polierter Marmor wird bei Nässe spiegelglatt. Wählen Sie deshalb lieber Naturstein- oder Betonplatten mit einer leicht rauen Oberfläche. Für kurze Wege, die man nur kurzzeitig im Garten braucht, eignet sich ein "Beetroller". Er kann immer dort im Garten verlegt werden, wo gerade ein fester Weg gebraucht wird.

Allgemeine Tipps im November