Direkt zum Inhalt

Allgemeine Tipps im SeptemberNicht vergessen

Rasensaat: Im September können Sie problemlos Rasen neu aussäen oder schadhafte Stellen ausbessern. Knoblauch stecken: Dicke Knollen entwickeln sich, wenn Sie jetzt einzelne Zehen an einem warmen, sonnigen Platz stecken. Hasel- und Walnüsse: Ernten Sie nur reife Früchte. Halb reife schimmeln sehr schnell im Lager. Walnüsse sind reif, wenn ihre grüne Schale platzt. Haselnüsse, wenn sie sich leicht aus den Fruchthüllen lösen. Pflanzzeit für Klematis: Denken Sie beim Pflanzen daran, dass Klematis (Clematis-Arten und -Hybriden) 7-10 cm tief gepflanzt werden. Es sollen ein bis zwei Augenpaare unter der Erdoberfläche liegen. Sitkafichtenlaus bekämpfen: Kontrollieren Sie ab Oktober regelmäßig Ihre Blau-und Sitkafichten. Nehmen Sie dazu ein weißes Blatt Papier, halten es unter die inneren Zweige und klopfen kräftig auf die Zweige. Liegen mehr als fünf Läuse auf einem DIN-A4-Blatt, sollten Sie den Baum mit einem zugelassenen Mittel spritzen. Rotpustelkrankheit: Rötliche, stecknadelkopfgroße Pusteln auf abgestorbenen Zweigen sind sichtbare Zeichen für eine Pilzkrankheit. Häufig zu sehen an schlecht gepflegten Obstbäumen, Beerensträuchern und Ziergehölzen. Schneiden Sie deshalb trockene Äste bis ins gesunde Holz zurück und verstreichen Sie die Schnittwunde auf jeden Fall mit einem Wundverschlussmittel.

Allgemeine Tipps im September