Direkt zum Inhalt

Bäume & Sträucher im MaiZierde für kleinere Fassaden: Feuerdorn als Spalier

Der immergrüne Strauch hat das ganze Jahr etwas zu bieten. Im Juni ist das Spalier übersät von weißen Blüten. Im Herbst leuchten knallrote Früchte, im restlichen Jahr glänzen seine dunkelgrünen Blätter. Der Feuerdorn (Pyracantha coccinea) ist zwar keine Kletterpflanze, doch mit seinen langen Trieben lässt er sich bestens an Drähten flach an der Wand entlang erziehen. Am besten gedeiht diese robuste Pflanze an sonnigen Plätzen auf normalem Gartenboden. Pflanzen Sie den Feuerdorn jetzt und wässern Sie ihn bis zum Herbst regelmäßig. Als Kletterhilfe reichen ihm wenige Spanndrähte, an denen die Triebe entlang geführt werden. Der Feuerdorn hat keine Haftwurzeln und hält sich nicht selbst an der Wand. Putz oder Mauerwerk werden also nicht angegriffen. Im Juni blüht er cremeweiß, ab September bis zum nächsten Frühjahr leuchten die Früchte je nach Sorte tiefrot oder orange. "Bad Zwischenahn" wächst dichter als andere Sorten und hat orangerote Früchte, "Kasan" wächst auch dicht, hat aber leuchtend rote Früchte. Die bekannte "Orange Glow" wächst sehr sparrig und eignet sich daher weniger gut für flache Spaliere. Illustrator: Gebhardt

Bäume & Sträucher im Mai