Direkt zum Inhalt

Kübelpflanzen & Wintergarten im Januar Wintermärchen auf der Terrasse

Tanzen die ersten Schneeflocken vor unseren Fensterscheiben, verwandelt sich auch der Topfgarten in ein lustiges Kabinett aus Schneefiguren. Je dicker die Schneedecke, um so besser für die Pflanzen: Sie wirkt wie ein wärmender Pelz. Aber wenn der Schnee nass und pappig ist, sollte er sich auf den Stauden und Gehölzen im Topf nicht zu hoch türmen. Er wird dann zu schwer, und man sollte ihn mit einem Handfeger oder Besen abfegen. Aber Vorsicht: Während längerer Frostperioden sind die Triebe der Gehölze gefroren und brechen leicht! Gefährlich für die Pflanzen ist auch der so genannte Barfrost, das ist Frost ohne Schnee. Schützen Sie die Gewächse im Topf davor mit Jutesäcken, Bambusmatten oder Vlies.

Foto: Peters

Kübelpflanzen & Wintergarten im Januar