Direkt zum Inhalt

Kübelpflanzen & Wintergarten im Oktober Kübelpflanzen einräumen

Sobald die ersten Nachtfröste auftreten, müssen Kübelpflanzen, die keine Minustemperaturen vertragen, in ein frostfreies Winterquartier. Dazu gehören Fuchsien, Wandelröschen, Bougainvilleen, Engelstrompeten und Margeriten. Oleander, Schmucklilien und Granatäpfel dagegen halten Temperaturen bis -5 Grad aus. Bevor diese Kübelpflanzen eingeräumt werden, müssen sie noch zurückgeschnitten werden. Fuchsien, Margeriten, Wandelröschen und Korallensträucher sollte man mit der Gartenschere stark zurückschneiden. Deren Kronen können problemlos in Form gebracht werden. Je kleiner, um so weniger Platz braucht die Pflanze im Winterquartier. Entfernen Sie sämtliche Blätter. Nur laublose Pflanzen garantieren, dass keine Blattkrankheiten und Schädlinge ins Winterquartier eingeschleppt werden. Achten Sie besonders auf einen Befall durch Rostpilze bei Fuchsien, Weißer Fliege bei Wandelröschen und Blattläusen bei Margeriten. Generell gilt: Je mehr Laub an den Pflanzen ist, desto heller und wärmer müssen sie überwintert werden. Beim Einräumen in die Garage oder in den Keller muss der Wurzelballen unbedingt trocken sein.

Kübelpflanzen & Wintergarten im Oktober