Gartenkalender für Oktober

31.12.2009
Viele Kräuter aus dem Süden überstehen unseren Winter im Freiland nicht. Wenn Sie solche Pflanzen in Kübeln halten, können Sie diese in einem kühlen und hellen Raum überwintern. Reicht der Platz dafür nicht aus oder haben Sie die Kräuter im Garten...
31.12.2009
Viele Kräuter aus dem Süden überstehen unseren Winter im Freiland nicht. Wenn Sie solche Pflanzen in Kübeln halten, können Sie diese in einem kühlen und hellen Raum überwintern. Reicht der Platz dafür nicht aus oder haben Sie die Kräuter im Garten...
31.12.2009
Holzhäcksel kann man im Garten immer gut gebrauchen. Als Belag für Wege, zum Mulchen von Beeten und natürlich zum Kompostieren. Besonders für die Besitzer großer Gärten mit vielen Gehölzen lohnt es sich daher, über die Anschaffung eines eigenen...
31.12.2009
Auf Balkon und Terrasse geht für Geranien (Pelargonien) mit den ersten Frösten Ende Oktober die Saison zu Ende. Werfen Sie kräftige Pflanzen nicht weg.
31.12.2009
Jedes Jahr fällt es wieder schwer, die Balkonkästen abzuräumen und leer zu machen, obwohl die Balkonblumen noch so schön blühen. Verlängern Sie doch die "Balkonsaison" im Zimmer. Mit Geranien (Pelargonium zonale oder P. peltatum), ist...
31.12.2009
Wenn Ihre Gladiolen mit Thripsen befallen sind, sollten Sie die Knollen herausnehmen, wenn die Blätter im unteren Bereich noch etwas grün sind. Die Thripse befinden sich genau dort.
31.12.2009
Gladiolen vertragen keinen Frost. Deshalb muss man die Knollen jetzt aus der Erde ausgraben. Zunächst werden die Stängel auf 10-15 cm gekürzt. Dann entfernt man die Erde von den Knollen und stapelt sie locker in luftdurchlässigen Kisten. Streuen...
31.12.2009
Wer Glücks- oder Sauerklee (Oxalis tetraphylla) ins Beet gepflanzt hat, muss die aus Mexiko stammende Pflanze jetzt ausgraben und im Topf hell und frostfrei überwintern. Die Erde während dieser Zeit leicht feucht halten. An geschützten Plätzen...
31.12.2009
Lassen Sie die großfrüchtigen Kiwi (Actinidia deliciosa) so lange wie möglich am Strauch hängen, damit sie ihr volles Aroma entwickeln. Allerdings müssen die Früchte vor den ersten Frösten gepflückt werden, auch wenn sie noch hart sind. Zum Reifen...
31.12.2009
Im Gegensatz zu Blumen- und Weißkohl braucht der Grünkohl kräftige Fröste, um sein volles Aroma zu entwickeln. Erst die Kälte lässt den Zuckergehalt im Blatt des Grünkohls steigen. Deshalb muss man mit der Ernte bis nach den ersten Frostnächten...
31.12.2009
Im Oktober werden die meisten Blumenzwiebeln und Knollen gepflanzt. Wenig bekannt ist die Steppenkerze (Eremurus). Die längste wird bis zu 2,50 m hoch (Eremurus robustus) und gehört damit zu den Riesen unter den Gartenblumen. Weil ihre Blätter...
31.12.2009
Die Hanfpalme (Trachycarpus fortunei) gehört zu den Palmen, die Kälte vertragen. Wer die Pflanze im Kübel hält und sie vor starkem Frost schützt, kann sie im Freien überwintern. Dazu bindet man die Wedel locker zusammen und packt den Kübel in...
31.12.2009
"Gardenmums"-Chrysanthemen blühen wochenlang. Die meisten Topfchrysanthemen sind hohe "Multiflora"-Typen, die innerhalb von drei Wochen verblüht sind. Ein Auspflanzen in den Garten lohnt sich nur bei den niedrigen "...
31.12.2009
Große Funkienblätter verdrängen die Anemonen, der Rote Sonnenhut blüht nur noch schwach, die Asternhorste fallen auseinander und das Sonnenauge verkahlt von innen heraus. Trifft dies für Ihr Staudenbeet zu, ist der Zeitpunkt fürs Verjüngen...
31.12.2009
Eine Gabe Patentkali (Kalimagnesia) macht Nadelgehölze widerstandsfähiger gegen Frost. Kalium fördert die Entwässerung des Holzes, was seine Winterhärte erhöht. Vor allem bei jungen und frisch gesetzten Pflanzen sollte man den Dünger im...
31.12.2009
Einjährige Sommerblumen zwischen Stauden verlängern die Blütezeit im Beet. Jetzt sind sie verblüht und von den Beeten geräumt. Große Lücken klaffen an diesen Stellen. Damit es dort im nächsten Frühjahr schon früh wieder blüht, sät man jetzt noch...
31.12.2009
Die Tamarillo (Cyphomandra betacea) heißt nicht umsonst Baumtomate: Das rote Fruchtfleisch erinnert im Geschmack an Tomaten, ist aber süßer. Man kann es auslöffeln oder nach dem Schälen in einen Obstsalat mischen. Dieses südamerikanische Gewächs...
31.12.2009
Ende September bis Anfang Oktober kann die Mexikanische Minze (Agastache foeniculum), auch Duftnessel oder Anis-Ysop genannt, gepflanzt werden.
31.12.2009
Jetzt erwacht der Birnenknospenstecher aus seiner Sommerruhe und beginnt, an Blatt- und Blütenknospen zu fressen. Gegen Ende dieses Monats legen die Weibchen ihre Eier in die angebohrten Blütenknospen. Das verringert im kommenden Jahr die Zahl...
31.12.2009
Hecken schützen vor neugierigen Blicken - und auch vor starkem Wind. Im Gegensatz zu Mauern bremsen sie den Luftstrom um 40-60 Prozent ab, sodass man auch bei starkem Wind hinter einer Hecke nur noch eine angenehme Brise spürt.
31.12.2009
Wer den Rasen oder den Garten jetzt noch einmal kalkt, reguliert den pH-Wert und beugt damit Moos und Rasenfilz vor. Der Spezial-Kalk "Algo-Vital Super Kalk plus" ist feinkörniger Naturkalk, der zusätzlich noch Mikroorganismen und...
31.12.2009
Nachdem die Bäume und Sträucher ihre Blätter haben fallen lassen, ist der Blick frei auf die Zweige. Jetzt können Sie krankes, altes und totes Holz gut erkennen. Es wird direkt über dem Boden abgeschnitten. Zu dichte Sträucher sollte man alle drei...
31.12.2009
Von September bis November ist die optimale Pflanzzeit für Pfingstrosen. Lockern Sie zuerst den Boden zwei Spatenstich tief und arbeiten Sie eine Hand voll Hornspäne ein. Wer Kompost hat, mischt ihn im Verhältnis 1:5 unter die Erde.
31.12.2009
Im Herbst legen viele Schnecken ihre Eier. Die weichen Kugeln werden nicht einzeln abgelegt, sondern in Gelegen mit bis zu 200 Stück. Schnecken legen ihre Eier in kleine Erdhöhlen von anderen Tieren oder graben selbst welche. Häufig findet man...
31.12.2009
Wer im Oktober Knoblauch pflanzt, kann im nächsten Frühsommer dickere Knollen ernten. Der Grund: Die Knolle treibt noch im Herbst grüne Blätter, die geschützt den Winter gut überstehen. Gesteckt werden die Zehen in Reihen mit einem Abstand von 30...
31.12.2009
Sorgen Sie schon jetzt für eine frühe und lange Mohnblüte im nächsten Jahr. Im Herbst ausgesäter Klatschmohn (Papaver rhoeas) blüht bereits Anfang Juni und damit zwei Wochen vor den im Frühjahr ausgesäten Pflanzen. Die einjährige Sommerblume zählt...
31.12.2009
Wenn Sie Knoblauchzehen noch im Oktober stecken, können Sie im nächsten Jahr früher mit der Ernte beginnen. Stecken Sie die Zehen im Abstand von 15 x 20 cm in einen nährstoffreichen Boden. Knoblauch liebt einen sonnigen Standort. Am besten eignen...
31.12.2009
Knoblauchzehen können jetzt oder auch im zeitigen Frühjahr gesetzt werden. Die Herbstpflanzung verfrüht jedoch die Ernte um rund vier Wochen. Stecken Sie die Zehen deshalb jetzt in einem Abstand von 15 cm mit der Spitze nach oben etwa 5 cm tief.
31.12.2009
Dahlien, Gladiolen und Knollenbegonien haben frostempfindliche Knollen. Das gilt ebenso für die des Indischen Blumenrohrs (Canna-Hybriden). Deshalb müssen die Knollen jetzt ausgegraben werden. Schneiden Sie die Stängel anschließend rund 10 cm über...
31.12.2009
Schneiden Sie Dill, Schnittlauch und Petersilie vor dem ersten Frost. Greifen sie früh am Morgen zur Schere, nachdem der Tau abgetrocknet ist. Die klein geschnittenen Kräuter in einen Eiswürfelbehälter geben, und die Fächer mit Wasser auffüllen....

Seiten