Gartenkalender für Oktober

31.12.2009
Im Sommer wurden die abgeernteten Himbeerruten dicht über dem Boden abgeschnitten und die Jungruten an Spanndrähten festgebunden. Diese sollte man jetzt mit Laubkompost, verrottetem Stallmist oder Rindenhumus mulchen. Das erhöht den Humusgehalt...
31.12.2009
Wer sich mehr Farbe in seinem herbstlichen Garten wünscht, der sollte jetzt Rosen pflanzen, die Hagebutten tragen. Etwa Hunds-Rosen oder die öfter blühenden, duftenden Sorten 'Buff Beauty' und 'Claude Monet'.
Rote Bete
31.12.2009
Tipps zur Ernte und Lagerung von Roter Bete.
31.12.2009
Ein ideales Wildgehölz für kleine Gärten: die Schlehe (Prunus spinosa). Der Strauch wächst langsam, blüht im Frühjahr strahlend weiß und erfreut ab Oktober mit blau bereiften Früchten. Doch wer sich jetzt verführen läßt und eine Schlehe probiert,...
31.12.2009
Früher galt die Faustregel: Alle Rosen vor dem Winter kräftig zurückschneiden. Nach neuen Erkenntnissen ist das Frühjahr der bessere Zeitpunkt, um Rosen zu verjüngen. Jetzt sollten Sie nur kranke Triebe und Verblühtes abschneiden und die...
31.12.2009
Sorgen Sie dafür, dass jetzt im Herbst möglichst wenig Blätter in den Gartenteich fallen. Denn das Laub verrottet im Wasser und reichert es mit Nährstoffen an. Das wiederum fördert das Algenwachstum. Spannen Sie deshalb rechtzeitig ein...
31.12.2009
Flammenblumen, Indianernesseln, Schwertlilien, Funkien und Taglilien säen sich im Beet gern selbst aus. Leider sind die daraus entstehenden Sämlinge meist nicht sortenecht, sodass der Nachwuchs im nächsten Jahr nicht so prächtig oder in einer...
31.12.2009
Birnen reifen je nach Wetter und Sorte unterschiedlich lange heran. Deshalb ist es schwierig, einen genauen Pflücktermin festzulegen. Recht zuverlässig stellt man die Reife der Früchte fest, indem man die Birne am Zweig etwas kippt. Bei...
31.12.2009
Die Zeitung fliegt vom Gartentisch, die Gemüsebeete trocknen aus, Sand schleift wertvolle Staudenrabatten. Da entsteht schnell der Wunsch, den Garten komplett vor Winden zu schützen. Dazu eignen sich Hecken, Mauern oder dünne Holzwände. Doch...
31.12.2009
In der Vase halten Sonnenblumen gewöhnlich etwa eine Woche lang. Mitarbeiter der Forschungsanstalt in Geisenheim am Rhein haben herausgefunden, dass sich die Haltbarkeit auf bis zu 14 Tage verlängert, wenn man Blumen-Frischhaltemittel in die Vase...
31.12.2009
Zierkürbisse bleiben länger frisch, wenn man die Früchte mit Bienen- oder Bohnerwachs einreibt. Das schützt sie vor dem Austrocknen. Alternativ kann man dazu auch Haarspray verwenden.
31.12.2009
Wenn Nachtfröste angekündigt sind und Ihre Tomatenpflanzen noch viele unreife Früchte tragen, sollten Sie die Haupttriebe komplett abschneiden und sämtliche Blätter entfernen.
31.12.2009
Jetzt ist Pflanzzeit für Strauchpfingstrosen. Sehr winterhart sind Päonia rockii-Hybriden wie die neue, duftende 'Long Yuan Zhuang Shi' (von Syringa). Heben Sie ein 50 x 50 cm großes Pflanzloch aus und setzen Sie die Pfingstrose so ein,...
31.12.2009
Bunte Blätter auf dem Gartenteich sehen zwar romantisch aus, stören aber das ökologische Gleichgewicht. Sie sinken zu Boden, werden zersetzt und reichern das Wasser mit viel zu vielen Nährstoffen an.
31.12.2009
Die Saat von Spinat, Feldsalat und Winterkopfsalat ist aufgegangen. Unkraut, das sich zwischen den Sämlingen ausgesät hat, sollte man jetzt nur noch zupfen. Mit der Hacke würde man die Gemüsepflänzchen verletzen. Den Boden zwischen den Reihen...
31.12.2009
Usambaraveilchen setzen nahezu pausenlos Blüten an. Damit den Zimmerpflanzen dabei nicht die Energie ausgeht, brauchen sie regelmäßig Nährstoffe. Im Herbst und im Winter genügt es, sie einmal im Monat mit Flüssigdünger zu versorgen. Weil die...
31.12.2009
Schnitthecken werden ohne die richtige regelmäßige Pflege mit den Jahren zu breit, zu hoch und innen kahl. Wenn sie aus Hainbuche, Rotbuche, Feldahorn, Liguster, Stechpalme oder Eibe bestehen, lassen sie sich durch einen Verjüngungsschnitt wieder...
31.12.2009
Ahornblätter, die von der Teerfleckenkrankheit (Rhytisma acerinum) befallen sind, gehören nicht auf den Kompost. Das gilt auch für Blätter von Birnbäumen mit Gitterrost. Das Fallaub sollte in die Biotonne geworfen oder besser verbrannt werden, zum...
31.12.2009
Ein Kürbis ist erntereif, wenn der Stiel trocken ist, die Schale nicht mit dem Fingernagel eingeritzt werden kann und er beim Beklopfen hohl klingt. Je mehr trockene, warme Tage die Frucht hatte, desto länger kann man sie lagern. Bei kühlem und...
31.12.2009
Bereits jetzt können kühle Nächte empfindlichem Gemüse wie Paprika, Tomaten oder Gurken schaden. Paprikafrüchte kann man auch im grünen Zustand essen. Ernten Sie die Früchte also bevor der Frost sie zunichte macht.
31.12.2009
Der grüne Blattfarbstoff Chlorophyll sorgt während der Vegetationsperiode für die Energiegewinnung. Wird es zum Herbst kühler, bauen die Blätter das Chlorophyll in ihren Zellen langsam ab. Jetzt kommen andere Farbstoffe zum Vorschein, die in den...
31.12.2009
Verantwortlich dafür ist das Gas Ethylen. Es wird von heranreifendem Obst produziert und "ausgeatmet". Ethylen wirkt auf benachbarte Tomaten (und auf benachbarte Äpfel, Birnen, Orangen oder Bananen) wie ein Signal, schnell vollreif zu...
31.12.2009
Tomaten, Zucchini, Gurken und Paprika sind sehr kälteempfindlich. Deswegen müssen sie noch vor den ersten Frösten geerntet werden. Ausgewachsene Tomaten, die noch grün sind, können Sie meist ohne Probleme noch im Haus nachreifen lassen. Andere...
31.12.2009
Wenn Sie ein Holzfass als Miniteich verwenden, sollten Sie vor den ersten Frösten das Wasser ablassen. Tropische Pflanzen wie Wasserhyazinthe oder Wassersalat sind schwer zu überwintern, aber einen Versuch ist es wert. Am besten überstehen sie die...
31.12.2009
Wenn Weinbeeren trocken sind und sich wie Leder anfühlen, ist die Pflanze vom Falschen Mehltau befallen. Diese Pilzkrankheit tritt häufig bei feuchter Witterung auf. Entfernen Sie alle Lederbeeren, befallene Blätter und das Falllaub. Wichtig ist,...
31.12.2009
Weicher Tritt auf frischem Rindenmulch - verschlungene Wege durch den Garten haben ihren ganz besonderen Charme. Viele Gartenliebhaber ziehen es vor, diese Pfade nicht mit Platten oder Steinen zu befestigen. Allerdings wuchern dann darauf bald...
31.12.2009
Stauden lassen sich jetzt gut pflanzen und teilen, frostempfindliche Knollen müssen aus dem Boden heraus:
31.12.2009
Hagebutten, Kornelkirschen, Weißdornfrüchte und Holunderbeeren lassen sich gut trocknen und zu Teemischungen verarbeiten. Dazu legt man die Beeren in einen Dörrapparat. Oder man breitet sie auf Tabletts aus und lässt sie an einem warmen, luftigen...
31.12.2009
Manche Kakteen, vor allem viele Arten der Opuntie, stammen aus rauen Gebirgsgegenden und überstehen dort auch harte Kahlfröste. Sie können also auch bei uns draußen überwintern. Allerdings vertragen Sie im Winter keine Nässe. Davor kann man sie...
31.12.2009
Bis in den September hinein blühen die blauen Ähren des Ysop. Trocknen Sie die Triebe und sammeln Sie die Samen in einem dichten Gefäß, z.B. einem Glas mit Schraubverschluss. Im nächsten Frühjahr können Sie den Ysop in Ihrem Garten aussäen. Er...

Seiten

Frische Ideen für mein Zuhause
Holen Sie sich die schönsten Ideen direkt nach Hause!