Direkt zum Inhalt

Pflanzenschutz im AugustIm August dran denken

Lilienhähnchen Das feuerrote, 6-7 cm große Lilienhähnchen frisst mit Vorliebe Löcher in die Blätter von Lilien sowie Kaiserkronen. Meist tritt das Tier nur lokal auf. Es lässt sich leicht mit den Händen absammeln. Kontrollieren Sie auch die Blattunterseiten. Dort verstecken sich die Larven, die Sie ebenfalls entfernen sollten.

Mit Nematoden gegen Asseln Mit der Köderfalle "Asselfrei" (von E-nema) lassen sich Asseln natürlich bekämpfen. Die Tiere werden in die Falle gelockt. Während sie dort fressen, dringen Nematoden in sie ein und töten sie innerhalb von 14 Tagen. Die Falle eignet sich ganzjährig für drinnen und draußen. Es sollten dafür etwa 15 Grad sein. Stellen Sie die Falle an einen schattigen Platz oder decken Sie sie mit einem Blatt ab, sonst trocknet sie aus.

KohlraupenSpritzen Sie jetzt Rot- und Grünkohl mit Wermuttee oder einer Brühe aus Tomatenblättern. So hindern Sie den Kohlweißling an der Eiablage. Dafür eignet sich etwa die "Gartenspritze" (von Spiess-Urania).

Pflanzenschutz im August