Direkt zum Inhalt

Pflanzenschutz im September Schädlinge am Kohl: So bekämpfen Sie den Kohlweißling

Wenn in Ihrem Gemüsebeet bis auf die Blattrippen kahl gefressene Kohlköpfe stehen, haben dort die Raupen des Großen Kohlweißlings ganze Arbeit geleistet.

Sie entwickeln sich aus den Eiern, die die Falterweibchen im Juli/August an den Blattunterseiten von Wirsing, Weiß- und Rotkohl oder Zierkohl ablegen.

Lassen Sie es nicht so weit kommen: Sobald Sie die Falter im Garten entdecken, sollten Sie die Blattunterseiten der Gewächse öfter nach den gelben Kohlweißlingseiern absuchen und auch auf bereits geschlüpfte Raupen achten.

Zerdrücken Sie die Eier, sammeln Sie die Raupen ab und vernichten Sie sie. Bei stärkerem Befall können Sie die Raupen z. B. mit "Raupenfrei" (von Neudorff) biologisch bekämpfen. Am besten ist es jedoch, den Kohl von April bis September mit Gemüseschutznetzen abzudecken.

Pflanzenschutz im September