Direkt zum Inhalt

Rasen im JuniRasenschnitt entsorgen

Im Sommer wächst der Rasen so schnell, dass man oft nicht weiß, wohin man das Schnittgut entsorgen soll.

Lösung Nummer 1:
Steigen Sie aufs Mulchmähen um. Dabei bleiben die Halme in feinen Schnipseln auf dem Rasen liegen und verrotten dort. Die Investition in einen Mäher, der das kann, lohnt sich vor allem bei sehr großen Rasenflächen. Der Rasen muss dann aber zweimal pro Woche gemäht werden, weil eine zu dicke Mulchschicht das Gras erstickt. Wer dazu nicht immer Zeit hat, verwendet am besten einen Mäher, der ohne Umbau je nach Bedarf sowohl mulchen als auch fangen kann.

Lösung Nummer 2:
Auch der Kompost freut sich über eine Portion Rasenschnitt. Lassen Sie die Rasenschnipsel antrocknen und mischen Sie zusätzlich Holzhäcksel im Verhältnis 2 : 1 unter, damit das Material verrottet und nicht fault.

Lösung Nummer 3:
Mulchen Sie mit dem Rasenschnitt die Beete. Das hält den Boden schön feucht und unterdrückt Unkräuter. Das Schnittgut sollte angetrocknet sein und sehr dünn verteilt werden.

Rasen im Juni