Direkt zum Inhalt

Zwiebel- & Knollengewächse im MaiTulpen pflegen

Kaum eine andere Zwiebelblume begleitet uns so dauerhaft durch den Frühling wie die Tulpe. Spät blühende Sorten verlängern die Tulpensaison mühelos bis weit in den Mai hinein und warten mit einer verführerischen Fülle an Farben und Formen auf. Zu dieser Gruppe zählen Sorten mit unterschiedlichen Blütenmerkmalen.

Ungefüllte Tulpen haben für jede Beetsituation die farblich passende Sorte zu bieten. Dicht gefüllte Tulpen machen mit vielen Blütenblättern auf sich aufmerksam. Am auffälligsten unter ihnen ist die Sorte 'Black Hero', die durch ihre schwarzviolette Blütenfarbe ein außergewöhnlicher Blickfang ist.

Für Eleganz sorgen die lilienblütigen Tulpen, deren schlanke Blüten in schwungvoll nach außen gebogenen Blütenzipfeln enden. Exotisch und kostbar wirken die Papagei-Tulpen mit gezackten Blütenrändern und die seltenen Rembrandt-Tulpen.

Wichtig für Tulpen ist die richtige Pflege nach der Blüte: Schneiden Sie die Blätter nach der Blüte auf keinen Fall sofort ab, sondern warten Sie so lange, bis das Laub vollkommen gelb geworden ist. Erst dann hat die Zwiebel genügend Reservestoffe fürs nächste Frühjahr gesammelt. Wollen Sie in dem Beet, in dem jetzt noch viele Tulpen blühen, Sommerblumen pflanzen? Dann graben Sie die Tulpen vorsichtig samt Blättern und Zwiebeln aus. Bis zum Herbst lagert man sie trocken und kühl in einer Obstkiste. Die Zwiebeln nach Sorten und Farben sortieren und kennzeichnen, damit man im Herbst verlässlich die Frühlingsbeete planen kann.

Zwiebel- & Knollengewächse im Mai