Futterstation in skandinavischem Design

Das "Kombi-Haus rot" aus pulverlackiertem Stahl versorgt die Vögel entweder mit Äpfeln und Meisenknödeln oder wird mit einem mitgeliefertem Draht-Einsatz zum Fly-In-Restaurant mit Nüssen, Sonnenblumenkernen oder Fettfutter.

Abmessungen: 280 x 120 x 120 mm (Kapazität für 1,2 l Futter)
Farbe: Rot, Schwarz oder Weiß
Preis: 34 Euro

Zu bestellen unter: www.schwedenstil-garten.de

Vogelhaus NIDO von Blomus

Im Winter ist es ein Futterplatz für Vögel, im Sommer ein edles Schmuckstück für moderne Gärten: Das Vogelhaus "NIDO" ist aus wetterfestem Edelstahl und Holz und wird einfach auf einem Stab in den Boden gesteckt oder an einer Wand aufgehängt.

Vogelhaus "NIDO" von Blomus
Maße: 12.5 x 18 x 141 cm (B x L x H)
Preis: 73,95 Euro

zu bestellen unter: www.weltdeswohnensshop.de

Vogelfuttersäule Maximum von Vivara

Praktisch, dekorativ und man sieht genau, wann die Vögel einen Nachschlag brauchen: Die Futtersäule Maximum kann man entweder auf einen Pfahl montieren oder aufhängen.

Futtersäule "Maximum" von Vivara:
Material: Plexiglas, Deckel und Futteröffnungen aus Aluminium
Maße: Länge 55 cm, sechs Futteröffnungen
Preis: 34,95 Euro

zu bestellen unter: www.vivara.de

Vogelhaus "Bellaire"

Am Futterhaus "Bellaire" können viele Vögel gleichzeitig fressen. Als Futtersilo dient eine eingebaute Futtersäule aus Kunststoff, zum Füllen wird einfach die Verzierung auf dem Dach abgenommen.

Material: Hoz
Maße: Höhe mit Ständer 155 cm, Vogelhaus 55 x 32 x 32 cm.
Preis: 124,95 Euro

zu bestellen über www.vivara.de

"Birdi to go" von side by side

"Birdi to go" ist ein schickes Instant-Vogelhaus: aus einer nur 3 cm dicken Dose wird mit wenigen Handgriffen ein praktisches Vogelhaus. Nur noch das Futter in das einstreuen und das rege Treiben der Vögel beobachten.

"Birdi to go" ist aus Weißblech, der Stab aus Eschenholz
Maße: Höhe 13 cm, Breite 15,5 cm
Preis: 18,90 Euro

zu bestellen unter: www.connox.de

Buntes Design für hungrige Vögel

Das Futtersystem "Fiesta" von Vivara bringt Farbe in den winterlichen Garten. Die Futterhäuschen aus Keramik gibt es in sechs verschiedenen Farben.

Das System "Fiesta" gibt es auch als Vogeltränke und als Spender für Nistmaterial.



Futtersystem "Fiesta"

Durchmesser 12 cm, Höhe 16 cm

Preis: 7,95 Euro



www.vivara.de

Futterschale "Vierno"

Die Futterschale "Vierno" ist perfekt für Terrass und Balkon, sie kann aber natürlich auch mitten im Garten hängen.


Maße: Breite 14 cm, Höhe 12 cm, Tiefe 12 cm
Material: Keramik
Preis: 9,95 Euro

zu bestellen unter www.vivara.de

Design-Futterhaus aus Edelstahl

Nur für kleine Vögel: Die glatte Edel­stahlröhre von Proidee hält das Körnerbüffet schön trocken und unerwünschte Mäuse fern. Die Vögel landen bequem auf der insgesamt 22 cm langen Stange mit bequemer 12-cm-Sitzfläche.

Material: Edelstahl
Maße: Durchmesser 14 cm Ø, 17 cm T. Gewicht ca. 1 kg
Preis: 69,95 Euro

zu bestellen unter www.proidee.de

Vogelhaus "pick.up"

Eine runde Sache: dieses Vogelhaus von Keilbach kann entweder an einen Baum gehängt oder auf einem Holzpfahl befestigt werden. Die Futterstelle ist aus transluzenter Kunststoff, Edelstahl, Holz und Gummi. Das Vogelhaus kann auch mit Saugnäpfen am Fenster befestigt werden.

Maße: Durchmesser 20 cm, Tiefe 12 cm
Preis: 65 Euro

zu bestellen unter: www.artvoll.de

Skagerak Vogelfutterspender

Der Vogelfutterspender von Skagerak serviert den kleinen Bewohnern Ihres Gartens mit schlichter Eleganz ihr Futter. Wenn sie sich auf dem Rand niederlassen, ist das Futter gut zu erreichen. Sollte es einmal regnen, läuft das Wasser aus der Schale ab, denn der Boden ist mit kleinen Löchern versehen.

Durchmesser 20cm, Höhe 28cm
Preis: 75 Euro
zu bestellen unter: www.artvoll.de

Futterstation aus einer Laterne

Wer es gerne individuell mag, kann sich eine Laterne zur Futterbar für Fink und Meise umbauen. Der Rohbau ist eine alte Gartenlaterne, für den Umbau muss man zwar etwas geschickt, aber kein Handwerker-Ass sein. Der umgedrehte Lampen-Sockel wird zum Futtertisch, das Glasgehäuse zum Futtersilo.





1. Den Sockel abschrauben und das Lampengehäuse unten mit einer Metallsäge aufsägen, so dass man das Innenleben herausnehmen kann und gleichzeitig die Öffnung für das Vogelfutter entsteht.

2. Das Innenleben der Lampe entfernen und den Sockel der Lampe umdrehen.

3. ein dünnes Holzbrettchen aussägen, das genau auf den Sockeboden passt. Das Brettechen aufkleben.

4. Den Sockel mit Draht durch ins Gehäuse gebohrte Löcher unter die Laterne hängen - fertig. Das Futter wird von oben über den aufschraubbaren Deckel eingefüllt.