Palmensamen

Die meisten Samen werden nach 4 bis 6 Wochen keimen, einige wenige brauchen aber deutlich länger.

Einweichen

Starthilfe: erscheint der Samen hart und trocken, so sollten Sie ihn in warmem Wasser 1 bis 3 Tage lang einweichen.

Substrat befeuchten

Das Substrat, Torf oder Kokosfasern, sollten so feucht sein, dass man noch ein paar Tropfen mit der Hand auspressen kann.

Ab in die Tüte!

Die Samen kommen zum Keimen in eine Tüte, da sie dafür Wärme und eine hohe Luftfeuchte brauchen. Samen und Substrat mischen, in einen verschließbaren Gefrierbeutel füllen und beschriften. Dunkel und warm lagern.

In Töpfe setzen

Wenn die Samen im Beutel erste weiße Wurzeln zeigen, setzt man die Keimlinge in kleine, schlanke Töpfe mit Anzuchterde.

Die ersten Blättchen

Beschriften Sie die Töpfe und stellen Sie sie an einen schattigen Platz. Wichtig: Die Erde darf nie austrocknen.

Blumenstrauß der Woche