Living at Home – Redaktionsblog

Mein Plätzchen-Favorit aus unserer Versuchsküche: Knusper-Nussrauten!

Julia Flöter Julia Flöter
8. November 2012
Keine Kommentare

nussrauten

Bei uns in der Redaktion gibt es zwei Momente, in denen plötzlich alle in eine Richtung laufen. Erstens, wenn die Chefin zur Konferenz ruft. Zweitens, wenn aus der Versuchsküche Köstlichkeiten gebracht werden, die wir aufessen dürfen.

Dieses Jahr wurden schon frühzeitig die Plätzchen-Rezepte getestet – und dieses hier hat alle begeistert: Knusper-Nussrauten. Unfassbar lecker, was sich unsere Rezept-Fee Anne-Katrin Weber da ausgedacht hat.

Das liegt am süßen Nusskrokant mit Kürbiskernen und Sesam, der sich auf zartem Mürbeteig verteilt. Und an einer Prise Fleur de Sel, die den besonderen Geschmackskick bringt.

Wenn ich Ihnen hier schon den Mund wässrig schreibe, gibt´s natürlich auch das Rezept. Also, für ca. 60 Stück braucht man:

325 g Mehl, 275 g Zucker, Salz, 2 Eier (Kl. M), 300 g kalte Butter, 250 g Nusskernmischung (grob gehackt), 25 g Kürbiskerne, 25 g Sesamsamen, 50 g Aprikosen-Fruchtaufschnitt, ca 1 Tl Fleur de Sel

Außerdem sollte man bei der Zubereitung eine Stunde Kühlzeit einplanen.

Und so geht´s:

1 Mehl als Häufchen auf die Arbeitsfläche geben. Mulde hineindrücken, 100 g Zucker und 1 Prise Salz darüber streuen und Eier hineingeben. 125 g Butter in Flöckchen auf dem Rand verteilen. Alle Teigzutaten vom Rand aus mit den Händen rasch zu einem geschmeidigen Teig verkneten. Teig in Folie gewickelt 1 Stunde kalt stellen.

2 Ofen auf 200 Graf (Umluft 180 Grad) vorheizen. 175 g Butter schmelzen und 175 g Zucker einrühren. Gehackte Nüsse, Kürbiskerne und Sesam unterrühren und einmal kurz aufkochen lassen.

3 Teig auf einem Bogen Backpapier 3-4 mm dünn in Backblechgröße ausrollen, dabei rundum einen kleinen Rand frei lassen. Teig mit Backpapier auf ein Blech legen und dünn mit Fruchtaufstrich bestreichen. Nussmasse darauf geben, ebenfalls verstreichen. Dünn mit Fleur de Sel bestreuen. Auf mittlerer Schiene 18-20 Minuten goldbraun backen.

4 Blech aus dem Ofen nehmen, ca. 30 Minuten abkühlen lassen und Teigplatte mit diagonalen Schnitten in ca 4 x 4 cm große Rauten schneiden.

In einer Blechdose gelagert halten sich die Knusper-Nussrauten ein bis zwei Wochen.

Ich werde die Knusper-Nussrauten spätestens nachbacken, wenn ich meine Freunde wie jedes Jahr zu einer Adventsfeier einlade. Und hoffe, dass tatsächlich noch welche übrig sind, wenn sie vor der Tür stehen…

Dieses und noch mehr köstliche Plätzchen-Rezepte finden Sie in der Living at Home-Ausgabe 11/12 ab Seite 68.

Fotos: Wolfgang Schardt, Styling: Maria Grossmann

Kommentare

  1. Keine Kommentare

Hinterlassen Sie einen Kommentar

* Pflichtfelder bitte ausfüllen

(wird nicht veröffentlicht)


Sicherheitscode