Living at Home – Redaktionsblog

Redakteure





Julia Balkausky

Julia Balkausky

Nachdem ich vor ĂŒber zehn Jahren Hamburg verlassen musste und in vier verschiedenen StĂ€dten in Deutschland gelebt habe, hat es mich nun wieder in meine Heimatstadt verschlagen. Hamburg ist fĂŒr mich die schönste Stadt und laut Studien sollen sich hier ja die glĂŒcklichsten Menschen aufhalten. Das glaube ich sofort und sorge dafĂŒr, dass die Statistik weiter steigt. Dabei helfen ohne Frage meine zwei grĂ¶ĂŸten SchĂ€tze – meine Hunde Marlin und Paulina. Ohne die wĂ€re mein Leben nur halb so lustig und aufregend.
Ebenfalls positiv auf mein GlĂŒcksgefĂŒhl wirken sich Reisen, Architektur und Design aus. Und genau ĂŒber diese Themen schreibe ich einfach am liebsten.



Sarah Erdmann

Sarah Erdmann

Nach vier Wochen London kam ich zurĂŒck nach Deutschland mit einer großen Liebe im GepĂ€ck - die britische Hauptstadt hat es mir angetan! Den RĂŒckflug nahm ich trotzdem, denn zu Hause wartete meine TerrierhĂŒndin Lucky, die sich derweil von meiner Schwester das BĂ€uchlein rund fĂŒttern ließ. Jetzt sind wir beide, Lucky und ich, in Hamburg angekommen und genießen das Leben in der Elbstadt. Gemeinsam entdecken wir schöne Orte, Shopping-Geheimtipps, leckeres Essen, Kultur und natĂŒrlich ganz viel Natur. Dabei halte ich immer die Augen offen nach Dingen, die das Zuhause schöner machen.



Berenice Eulenburg

Berenice Eulenburg

Ich erinnere mich, wie ich das erste mal den Apfelkuchen nach einem Rezept aus der ersten Ausgabe von LIVING AT HOME gebacken habe - einfach, schnell und wahnsinnig lecker! Das war im Jahr 2000, seit dem bin ich hier, in der Online-Redaktion und kĂŒmmere mich um alles was mit Wohnen, Einrichten und Design zu tun hat. Ich genieße es, als Redakteurin Trends und Einrichtungsideen fĂŒr unser Portal zu entdecken. Mein persönlicher Wohnstil? Ich mag den Mix, Altes mit Neuem, Schlichtes mit Verspielten zu kombinieren. So steht neben einem Sessel von Le Corbusier ein altes China-Tischchen, auf einem antiken SekretĂ€r eine Tolomeo-Leuchte usw. Und eines darf in meiner Wohnung natĂŒrlich nicht fehlen: Leuchte "Berenice" - ein Klassiker der Designer Alberto Meda und Paolo Rizzatto, Freunde haben sie mir geschenkt. Übrigens: Der erwĂ€hnte LIVING AT HOME Apfelkuchen kommt immer noch bei meinen Freunden richtig gut an.



Julia Flöter

Julia Flöter

Ich finde, ein Hotel sollte mindestens so schön sein, wie das eigene Zuhause. Sonst muss man ja gar nicht erst wegfahren. Und da ich ein Faible fĂŒr hĂŒbsche Möbel und Wohnaccessoires habe, bin ich bei der Auswahl von FerienunterkĂŒnften ein bisschen wĂ€hlerisch. Das kĂŒrzt die (bezahlbare) Reiseplanung nicht gerade ab, kommt mir im Job aber zugute: Seitdem ich von der Online- in die Printredaktion von Living at Home gewechselt bin und dort das Ressort „Entdecken“ betreue, verrate ich im Heft regelmĂ€ĂŸig, wo es mir am besten gefallen hat.
Dass wir unter dem Motto „Entdecken“ auch immer wieder tolle Shops vorstellen, kommt mir als Stadtbummelfan ebenfalls nicht ganz ungelegen. Interessante LĂ€den gleich mal genauer unter die Lupe zu nehmen, geschieht seitdem, Ă€hem, ja rein beruflich...



Lars Fricke

Lars Fricke

Ich liebe schöne Möbel und stilvoll eingerichtete Wohnungen. Besonders dann, wenn sie nicht zu perfekt sind und eine Geschichte erzÀhlen. Und als leidenschaftlicher und (wie ich finde) ganz anstÀndiger Heimwerker habe ich mich hier und da als Möbeldesigner versucht: Unser Sofa, das TV-Sideboard und eine Trennwand im GÀstezimmer - alles selbstgebaut!



Jenny Haas

Jenny Haas

Essen, Essen, Essen – wenn mich jemand nach meinem Job als Food-Redakteurin bei der Living at Home fragt, antworte ich immer: „Ich beschĂ€ftige mich den lieben langen Tag mit Essen.“ Perfekt, denn das ist meine Leidenschaft, außerdem bin ich eine kleine Raupe Nimmersatt. Wenn ich morgens aufwache, begrĂŒĂŸe ich den neuen Tag nicht mit einem strahlenden „Guten Morgen!“, sondern meist mit „Hunger!“. Dann muss es schnell gehen, sonst werde ich ungenießbar... Wenn man mein Herz im Sturm erobern will, liegt dann ein ordentliches Mettbrötchen auf meinem FrĂŒhstĂŒcksteller.



Thomas Heß

Thomas Heß

Gartencenter sind gefÀhrlich: Kaum ist man drin, rufen die Pflanzen schon von allen Seiten, laut und meist im Chor: "Nimm mich mit, nimm mich mit!" Ganz vorneweg die Neuheiten, Wasserpflanzen und alles Duftende. Widerstand zwecklos!
Also ab in den Korb und mitkommen! Ist die Einkaufssafari dann Stunden spÀter beendet, gilt es, zu Hause den kleinen SchreihÀlsen ein Beet zuzuweisen. Meistens drehe ich mich einige Male mit der Pflanze in der Hand im Kreis, bis ich endlich den passenden Platz gefunden habe. Aber dann gilt: WÀchst nicht, gibtŽs nicht. Bei meiner Ehre als Garten-Redakteur!



Karola Kostede

Karola Kostede

Studiert habe ich Kunstgeschichte, spĂ€ter wollte ich Kritiken schreiben ĂŒber große KĂŒnstler und ihre großen Ausstellungen, jeden Monat eine andere Stadt, eine andere Welt – so stellte ich mir mein Leben nach der Uni vor.
Alles kam natĂŒrlich ganz anders. Geblieben ist davon auf jeden Fall die Lust auf neue Welten, andere Menschen und Kulturen. Jetzt bin ich bei livingathome.de fĂŒr das Ressort Reise zustĂ€ndig. Ich bin aber auch immer wieder gern unterwegs, ob nach Andalusien oder kĂŒrzlich erst ins Ammerland – zu entdecken gibt es immer etwas. Mein Motto: Ich bin mal kurz weg, komme aber wieder – und berichte ...



Saskia Menzyk

Saskia Menzyk

Was schreibt man ĂŒber sich selbst? Gar nicht so einfach! Was fĂ€llt mir denn spontan ein? ... Ich liebe Schokolade! Na, das war ja klar, dass das mein erster Gedanke ist! Ist aber so: Ich liebe Zartbitter mit Marzipan, und auch die Sorten mit Keks finde ich großartig. Und sonst? Ich gehe mit offenen Augen durch's Leben. Ich sitze gerne im StraßencafĂ© und beobachte Passanten, ich kann mich fĂŒr duftende BlĂŒmchen am Wegesrand begeistern, liebe Wasser, das in der Sonne glitzert und bin einfach gerne unterwegs. Ich freue mich, wenn ich Neues entdecke - vom wundervollen Schuh ĂŒber das gemĂŒtliche Restaurant in der Seitenstraße oder die Musik, die genau meine Stimmung trifft bis hin zur neuen Schokolade mit MaracujafĂŒllung. Ich liebe eben einfach Schokolade ...!



Antonia Michael

Antonia Michael

"Wohnst du noch, oder lebst du schon?" Diesen Werbeslogan kennen Sie sicher auch. Von mir kann ich behaupten, dass ich mich noch in der Zwischenphase befinde. Seit Kurzem wohne ich nĂ€mlich in einer kleinen Altbauwohnung und mein (Berufs-)Leben verbringe ich damit, mich mit Möbeln und Einrichtungsideen zu beschĂ€ftigen. Und ganz nebenbei finde ich da natĂŒrlich auch das ein oder andere StĂŒck fĂŒr meine Wohnung. Leider ist die viel zu klein, dass alle Möbel und Accessoires, die mir gefallen wĂŒrden, dort Platz hĂ€tten. Doch bis ich eine grĂ¶ĂŸere Wohnung beziehe, kann ich ja schon einmal ĂŒber meine Entdeckungen schreiben.



Wiebke SchĂŒrmann

Wiebke SchĂŒrmann

Meine Karriere begann in der Sandkiste mit sehr hĂŒbschen Gugelhupfgebilden, die leider fĂŒrchterlich zwischen den ZĂ€hnen knirschten.
Das hat meinen Ehrgeiz allerdings nur angespornt. Ich hing nicht am Rockzipfel, sondern an der KĂŒchenschĂŒrze meiner Mutter, die eine begnadete Köchin mit einem Faible fĂŒr reichlich Sahne in jeder Form und jedem Einsatzgebiet ist. Ich durfte immer mitschnippeln und platzte vor Stolz, wenn meine Mutter mich von ihren Soßen kosten ließ und fragte, ob noch irgendetwas fehlte. Außerdem wurde ich von klein auf zum guten Esser erzogen. Wer beim Kartoffelpuffer-Wettessen die FĂŒhrung ĂŒbernahm, war an unserem Familientisch der Held.

Heute weiß ich dieses konsequente Training sehr zu schĂ€tzen, denn in meinem Beruf gibt es wirklich VIEL zu Essen. Es fĂ€ngt bei Produktmustern an, die tĂ€glich in die Redaktion geschickt werden, geht weiter mit den AusflĂŒgen in die VersuchskĂŒche, um unsere Rezepte abzustimmen, und endet manchmal erst spĂ€tabends nach dem mehrgĂ€ngigen MenĂŒ einer Presseveranstaltung.



Kathy Welcker

Kathy Welcker

Ich wurde mal gefragt, mit was ich mich am ehesten vergleichen wĂŒrde. Und ohne zu ĂŒberlegen (ĂŒbrigens hĂ€ufiger mein Problem) antwortete ich: mit einer WundertĂŒte. Aber eigentlich passt diese Antwort auch ziemlich gut. An manchen Tagen arbeite ich als Journalistin, an anderen als Werbetexterin und hin und wieder auch noch als PR-Beraterin. Und man soll es nicht glauben: Das klappt. Meine Themengebiete sind ein Ă€hnliches
Kuddelmuddel: Mode, Medizin, Beauty, Reise – alles begeistert mich
gleichermaßen. Gut, wenn man neugierig ist. Privat geht es mir Ă€hnlich, ich
mag einfach keine Stagnation. Ich liebe es zu reisen. Neue Orte, neue Hotels und neue Restaurants ziehen mich magisch an. Das Leben ist kurz, ich weiß das. Deshalb sammele ich Momente. Und genieße sie.

Gastautoren

Die Redaktion

Die Redaktion

Es gibt AnlĂ€sse, da möchten in der Redaktion einfach alle zusammen etwas schreiben: zum Beispiel die guten WĂŒnsche zum Weihnachtsfest, oder das gemeinsame "Happy New Year" am 31.12.

Die Redaktion, das sind alle, die jeden Tag nach neuen spannenden Themen fĂŒr livingathome.de fahnden - vom leckeren Rezept ĂŒber die schicke Wohnidee bis zum Gartentipp.