Home Entertainment Welcher TV-Typ sind Sie?

Ein neuer HD-Fernseher kann seine Qualitäten nur im Zusammenspiel mit den richtigen Anschlussgeräten ausspielen. Wir geben Tipps zum Kauf.

Natürlich muss man nach dem Kauf eines neuen Fernsehers nicht alle Anschlussgeräte entsorgen und durch neue ersetzen - obwohl es ratsam wäre. Denn alte VHS-Kassetten sehen auf einem 16:9 HD-Fernseher alles andere als gut aus. Und wer einmal einen Blu-ray-Film gesehen hat, hält von der DVD auch nicht mehr viel. Aber der Reihe nach:

Digital aufnehmen auf Festplatte und DVD

Welcher TV-Typ sind Sie?

Festplatten-Recorder sind die digitalen Nachfolger der VHS-Videorecorder und haben den großen Vorteil, dass Sie TV-Sendungen bereits in einem digitalen Format aufnehmen, das nachher vom Fernseher nicht mehr umgewandelt werden muss. Dadurch wird die Bildqualität deutlich besser, außerdem entfällt das mechanische Verschleißteil Videokassette. Festplatten-Recorder verfügen meist über einen digitalen HDMI-Anschluss, über den die aufgenommenen Filme verlustfrei direkt an den Fernseher übertragen werden können.

HDD-Recorder haben heute meist eine Festplattengröße von mindestens 250 GB, das entspricht einer Aufnahmekapazität von ca. 220 Stunden. Die meisten Geräte sind "Hybrid-Recorder" und können außerdem auch auf DVD aufnehmen bzw. sind entsprechend auch als DVD- bzw. CD-Player einsetzbar. Weiterer Vorteil, den HDD-Recorder mit den meisten aktuellen DVD-Playern teilen: Sie verfügen über integrierte 1.080p-Upscaler und können TV-Aufnahmen und DVDs auf die Full-HD-Auflösung hochskalieren. Über USB-Schnittstellen lassen sich außerdem Digitalkameras oder Camcorder anschließen.

Wenn wir schon einmal dabei sind: Wenn Sie zwar einen HD-Fernseher und Festplatten- oder DVD-Recorder besitzen, aber immer noch analogen Kabelempfang haben, sollten Sie über einen Wechsel zum digitalen Kabel nachdenken. Diesen bestellen Sie bei Ihrem Kabelanbieter und erhalten einen kleinen Receiver, den Sie zwischen Antennenbuchse und Recorder schalten. Das Ergebnis: ein deutlich besseres und rauscharmes Bild.

DVD-Player mit "Upscaler"

Die meisten aktuellen DVD-Player aller renommierten Hersteller verfügen mittlerweile über integrierte "Upscaler", die die PAL-Auflösung der DVD auf das Full-HD-Format hochskalieren. Auf diese Weise sollen DVDs nahezu in Full-HD-Qualität abgespielt werden können. Wie bereits erwähnt, ist dies eine knifflige Aufgabe, da der Prozessor des Players dafür die fehlenden Bildinformationen der DVD um neu errechnete ergänzt, um auf die wesentlich höhere Full-HD-Auflösung zu kommen. Einige Hersteller bieten DVD-Player an, die sich auf diese Aufgabe spezialisiert haben. Generell sollte man dieser Funktion nicht allzu große Bedeutung beimessen. Eine DVD kommt qualitativ nie an eine Blu-ray ran. Ein Muss auch bei den DVD-Playern: der digitale HDMI-Anschluss für bestmögliche Bildqualität.

Meister aller Klassen: Blu-ray-Player

Welcher TV-Typ sind Sie?

In punkto Bildqualität ist die Blu-ray das Maß aller Dinge. Brillante Bild- und Tonqualität und eine Bildschärfe, die ihresgleichen sucht: Besonders auf großen Fernsehern können Blu-ray-Discs zeigen, was in ihnen steckt. Immer mehr Blu-ray-Player ermöglichen über eine Netzwerk- oder Ethernet-Schnittstelle die Funktion "BD-Live" - damit sind weitere Infos und interaktive Extras zum Film übers Internet abrufbar. Über dieselbe Schnittstelle ermöglichen einige Modelle auch einen Zugang zu ausgewählten Internet-Angeboten wie Videos auf YouTube oder den Nachrichten der Tagesschau. Noch ist das Angebot an Blu-ray-Discs zwar überschaubar, dies wird sich aber, ähnlich wie zu den Anfangszeiten der DVD, rapide ändern.

Frische Ideen für mein Zuhause
Holen Sie sich die schönsten Ideen direkt nach Hause!