Direkt zum Inhalt

HbbTV: Fernsehen trifft Internet

Schon seit einigen Jahren arbeiten TV-Hersteller daran, das Internet auf den Fernseher zu bringen und beide Medien im sogenannten Hybrid TV verschmelzen zu lassen. Mit dem Standard HbbTV ist nun der Startschuss für das Fernsehen der Zukunft gefallen.

Die Synergie beider Medien ist eine logische Konsequenz: Heute sind im Internet veröffentlichte Inhalte ohne Zusatzinfos in Form von Videos kaum noch vorstellbar. Millionen Nutzer sehen sich bereits Fernseh- und Videoangebote im Internet an, und viele TV-Sender bieten ihre Inhalte in Online-Mediatheken an. Warum also nicht auch umgekehrt? Das Stichwort heißt “Hybrid TV”.

HbbTV: Der Startschuss fürs Hybrid TV
In Zukunft können Sie Informationen über einen Schauspieler via Wikipedia direkt auf den Fernsehschirm holen, noch während der Film läuft. Oder den Tatort in der ARD Mediathek dann schauen, wenn´s Ihnen passt.Wenn Sie möchten, auch um 4 Uhr nachts.

Das Zauberwort heißt HbbTV. HbbTV ist der erste europaweit gültige Standard fürs Hybrid TV, der Internet und TV zusammen bringt. Inhalte aus dem Internet werden direkt auf den Fernseher übertragen. Voraussetzung für HbbTV sind Internetfähige Fernsehgeräte, von denen es laut der GfK (Gesellschaft für Konsumforschung) derzeit bereits deutlich über eine Million in Deutschland gibt. Wer keinen solchen Fernseher besitzt oder kaufen möchte, kann sich HbbTV auch per Settop Box auf den Bildschirm holen.

Eine Sendung verpasst? Mit HbbTV kerin Problem: In den Mediatheken von ARD und ZDF lassen sich viele Filme und Sendungen auch Tage später noch ansehen
Eine Sendung verpasst? Mit HbbTV kerin Problem: In den Mediatheken von ARD und ZDF lassen sich viele Filme und Sendungen auch Tage später noch ansehen

HbbTV (Hybrid Broadcast Broadband TV) wird in Deutschland von ARD, ZDF und Arte sowie den privaten Sendern RTL, ProSiebenSat.1 und dem KabelKiosk von Eutelsat unterstützt. So können mit HbbTV zum Beispiel beim “Ersten” und den regionalen ARD-Sendern zahlreiche Sendungen bis zu sieben Tage nach der Erstausstrahlung über die Mediathek abgerufen werden. Eine Programmvorschau in HbbTV zeigt das Fernsehprogramm der kommenden 14 Tage.

Ist HbbTV die Zukunft des Fernsehens?
Damit das Hybrid TV HbbTV Erfolg hat, ist nach Meinung der Experten vor allem eines wichtig: gute Inhalte. Ähnlich der 3D Technologie, die mit aller Macht auf den Markt drängt, sind auch für die „neue Art“ des Fernsehens spezielle, für HbbTV produzierte Inhalte, wichtig. Der gemeinsame Standard HbbTV soll Produzenten und Herstellern nun die nötige Sicherheit bieten, um weitreichende Investitionen in diesem Bereich anzustoßen. Stimmt die Qualität, werden die Zuschauer nicht lange auf sich warten lassen.

HbbTV bei ARD: über eingeblendete Grafiken werden Infos zur Sendung und weiterführende Links zur Mediathek oder zum Videotext angezeigt
HbbTV bei ARD: über eingeblendete Grafiken werden Infos zur Sendung und weiterführende Links zur Mediathek oder zum Videotext angezeigt

Was brauche ich, um HbbTV nutzen zu können, und was kostet es?
Noch ist das Hybrid TV HbbTV so neu, dass der Empfang bisher nur über Sat-Receiver einiger Hersteller möglich ist.

HbbTV Sat-Receiver 600S von VideoWeb
HbbTV Sat-Receiver 600S von VideoWeb

HbbTV fähige Fernsehgeräte sollen ab Anfang 2011 auf den Markt kommen. Bei den Settop-Boxen ist der Hersteller VideoWeb Vorreiter in Sachen HbbTV.

Was kostet HbbTV? Die Antwort auf diese Frage ist erfreulich kurz: nichts. Wer ein HbbTV fähiges Gerät besitzt, nutzt alle Inhalte des Hybrid TV kostenlos.

HbbTV: mit Hybrid TV in die Fernsehzukunft