Direkt zum Inhalt

Smartphone: vielseitiges Multitalent

Es ist nützlich, kompakt und multifunktionell: das Smartphone. Mehrmals im Jahr gibt es eine ganze Welle innovativer, neuer Geräte. Worauf es bei der Wahl des richtigen Smartphones ankommt und was das Smartphone alles kann, erklären wir in unserem Überblick.

Spätestens seit der Einführung des iPhone wird das Smartphone immer beliebter. Die Handys werden kompakter, schmaler, eleganter und bekommen von den Herstellern immer neuere Funktionen spendiert. Die Zeiten, in denen man mit dem Handy einfach nur telefonieren konnte, sind längst vorbei.

Mit dem Smartphone wird das Internet mobil. Nebenbei empfängt es E-Mails, verbindet sich mit sozialen Netwerken und vertreibt mit Spielen für Zwischendurch die Langeweile. Natürlich ist das Smartphone auch MP3-, Videoplayer und Navigationsgerät in einem – eben ein echtes Multitalent.

Smartphone: Multimedia für die Tasche

Das Smartphone vereint Unterhaltung mit Kommunikation. Neben den klassischen Funktionen eines Mobiltelefons hat das Smartphone einiges in Sachen Multimedia zu bieten:

Auch unterwegs immer Online: Mobiles Internet auf dem Smartphone.
Auch unterwegs immer Online: Mobiles Internet auf dem Smartphone.

1. Mit dem Smartphone immer online sein

Online Bücher kaufen, das Bahnticket für die nächste Reise buchen oder mal eben schauen, wo es in der Nähe ein gemütliches Café gibt: Mit dem Smartphone ist dies kein Problem. Der vorinstallierte Browser bringt die ganze Breite des Internets auf das Smartphone. Dank der empfindlichen Touch-Displays ist das Surfen auch auf dem kleinen Bildschirm vom Smartphone kein Problem.

2. Die mobile Kommunikationszentrale

Der Empfang von E-Mails gehört zu jedem modernen Smartphone dazu. Darüber hinaus bietet das Smartphone die Möglichkeit der Videotelefonie dank Skype und Co. Kostenfreie Messenger-Apps wie die “WhatsApp” machen der SMS Konkurrenz: Mit solchen Anwendungen lassen sich ebenfalls kurze Mitteilungen von Smartphone zu Smartphone verschicken, ohne Gebühren zu verursachen. Einzige Voraussetzung: Der Empfänger hat ebenfalls die entsprechende Anwendung auf seinem Smartphone installiert.

3. Das Smartphone als mobiler Musik- und Videoplayer

Musik und Video auf dem Smartphone. Im Bild zu sehen: das Samsung Galaxy S II.
Musik und Video auf dem Smartphone. Im Bild zu sehen: das Samsung Galaxy S II.

Mit nur einem Fingertipp wird Apples iPhone zum iPod, denn das Musikprogramm iTunes ist auf dem iPhone bereits installiert. Ähnlich funktioniert es mit jedem anderen Smartphone, bei dem die Lieblingsmusik per USB-Anschluss aufs Smartphone geladen wird und das Telefon zum MP3-Player macht.

Auch für die Wiedergabe von Videos ist das Smartphone gewappnet: Die meisten Geräte spielen Videos und sogar hochauflösende HD-Filme ab – vom kleinen YouTube-Clip bis zum abendfüllenden Kinofilm.

4. Die Immer-dabei-Kamera

Die meisten Smartphones besitzen eine integrierte Kamera für Fotos und Videos und nehmen Foto mit bis zu 8 Megapixeln und Videos in HD-Qualität auf. Dadurch können Smartphones sogar die Digital- und Videokamera ersetzen. So mancher Smartphone-Hersteller rüstet seine Geräte zudem mit einem leistungsstarken LED-Blitz, Autofokus und digitalem Zoom aus.

Navigation auf dem Smartphone: GPS machts möglich.
Navigation auf dem Smartphone: GPS machts möglich.

5. Das Smartphone als Navigationsgerät

Auch ein GPS-Empfänger wird in immer mehr Geräten verbaut. So kann das Smartphone mit einer speziellen Halterung im Auto das klassische Navigationsgerät ersetzen und die Zielführung übernehmen. Viele Programme bieten zudem Routenführung für Fußgänger. Eine kostenlose Navi-App ist auf dem Smartphone meist vorinstalliert.

6. Alleskönner dank apps

Die Fülle an Programmen fürs Smartphone, die so genannten “Apps”, ist immens und wächst täglich weiter. Es gibt Apps, die das aktuelle TV-Programm zeigen, Nachrichten-Apps, Apps die die Buchung von Flug- und Bahntickets übernehmen oder Anwendungen, die täglich die neuesten Rezepte zum Nachkochen präsentieren. Mit Hilfe von Social-Network-Apps kann man sich mit dem Smartphone zum Beispiel bei Facbook einloggen und so stets auf dem neuesten Stand bleiben. Am besten stöbert man durch den Appstore und begibt sich auf Entdeckungsreise nach nützlichen, praktischen und unterhaltsamen Apps fürs Smartphone.

Smartphone: die Technik

Ähnlich wie bei einem PC arbeitet auch das Smartphone mit einem eigenen Betriebssystem. Googles Android und Apples iOS sind die beiden gängigsten. Wer sich für ein iPhone entscheidet, ist an Apples iOS gebunden, da es das Gerät nur mit diesem System gibt. Android wird hingegen von verschiedenen Herstellern wie Motorola oder Samsung verwendet. Leistungsstark sind dabei beide Systeme. Im Zweifel sollte man das Smartphone und die Bedienung bei Freunden oder im Handel testen.

Gut zu wissen

Da das Smartphone permanent mit dem Internet verbunden ist, sollte man vorab einen entsprechenden Tarif bei seinem Mobilfunkanbieter abschließen. In der Regel sind das Flatrate-Tarife, die unbegrenztes Surfen für ein geringes monatliches Entgelt ermöglichen. Neben einer guten Auflösung von Display und Kamera ist die Akkulaufzeit ein ebenfalls wichtiger Punkt bei der Kaufentscheidung. Wer die GPS-Funktionen nutzt, Filme schaut oder lange im Internet surft, wird sein Telefon schneller wieder aufladen müssen.