nlpopup

iPad Taschen und Hüllen: mehr als ein guter Schutz

Wer ein iPad sein Eigen nennt, trägt es meist viel mit sich herum. Grund genug, es gut gegen Kratzer und versehentliche Stürze zu schützen. Hoch im Kurs: die iPad Tasche bzw. Hülle. Sie ist funktionaler Schutz und modisches Zubehör in einem.

Apples iPad ist nicht ganz unempfindlich gegen die vielen Unwägbarkeiten des Alltags, vor allem das Display möchte sorgsam behandelt werden. Wer also das iPad oft und gern dabei hat, der packt es am besten in eine Tasche oder Hülle, die es vor Kratzern, Staub oder Flüssigkeiten schützt.

iPad Tasche: Tipps für den Kauf

Beim Kauf einer iPad Tasche sollten Sie darauf achten, dass das iPad leicht in die Tasche oder Hülle geschoben werden kann und diese wiederum nicht zu locker sitzt. Schauen Sie auch darauf, wie gut sich das Gerät in der Tasche bedienen lässt, oder ob es sich lediglich um eine iPad Tasche für den Transport handelt. Zusätzliche Fächer, Aussparungen für Anschlüsse oder Klappmechanismen zum Aufstellen des iPads sind äußerst praktisch und erleichtern die Bedienung. In puncto Design sind bei einer iPad Tasche oder Hülle kaum Grenzen gesetzt.

iPad Tasche "Booqpad" mit Staufächern und Notizblock von booq.

Mittlerweile gibt es jede Menge Varianten des beliebten iPad Schutzes: neben dem Klassiker, Apples SmartCover, gibt es einfache Hüllen, in die das iPad hineingschoben wird. Solche Hüllen – mit oder ohne Umschlagklappe – bieten guten Schutz, sie ermöglichen aber natürlich nicht die Bedienung des iPads in der Hülle. Anders ist das bei iPad Taschen, die sich aufklappen lassen. Hier bleibt das iPad auch dann geschützt, wenn es bedient wird. Solche iPad Taschen bieten meist auch noch Platz für Utensilien wie Stift, Visitenkarten oder Schreibblock. Eine andere Variante ist die iPad Tasche in Form eines Buches, die sich auch genau so aufschlagen lässt. Solche Taschen gibt es zum Beispiel vom US-Hersteller TwelveSouth (“BookBook”) oder von der deutschen Firma germanmade, deren Hüllen von außen aussehen wie ein klassisches Moleskine Notizbuch. Das kleine Unternehmen aus Düsseldorf fertigt seine iPad Taschen und Hüllen in Handarbeit ausschließlich in Deutschland.

iPad Hülle aus Stoff, Wolle oder Filz: schön und individuell

iPad Taschen aus Stoff, Wolle oder Filz gibt es in unzähligen Varianten, unter anderem auf Online-Marktplätzen wie DaWanda oder Etsy. Eine solche iPad Hülle ist besonders individuell: Viele Modelle sind in zahlreichen Farben erhältlich oder werden durch besondere Motive unverwechselbar. Zum Bedienen des iPad muss das Gerät allerdings ganz aus der Tasche genommen werden. Auch der Schutzeffekt ist im Vergleich zu den Leder-, Neopren- oder Kunststoff-Varianten geringer. Aber wenn´s um den Look geht, sind diese Taschen nicht zu schlagen.

iPad Mini Tasche aus Leinen von "galaborn", gesehen bei DaWanda.

iPad Tasche aus Leder: die elegante Variante

Wer´s besonders elegant mag, kann sich auch für eine iPad Hülle aus Leder entscheiden. Das edle Material verleiht der iPad Tasche einen seriösen Business-Look und bietet auch guten Schutz. Denn eine lederne iPad Tasche hält einiges aus, schützt das Innere vor Verunreinigung und fängt sogar kleine Stöße ab. Besonders glamourös wirkt die iPad Tasche mit Steppnähten, verziert mit Kristallen oder gefertigt aus hochwertigem Rindsleder. Das Besondere an einer Hülle aus Leder: Sie erhält mit der Zeit eine einmalige Patina, die das gute Stück zu einem besonders schönen Unikat werden lässt.

iPad Tasche "Hamburg" von Kavaj. www.kavaj.de

iPad Tasche im Buchlook: die perfekte Tarnung

Einige kleinere Hersteller haben sich darauf spezialisiert, iPad Taschen in Buchform herzustellen. Neben dem besonders prägnanten “BookBook” von TwelveSouth im Look eines antiken Buches gibt es von US-Firmen wie DodoCase, Pad & Quill oder Portenzo iPad Taschen, die einem typischen Moleskine Notizbuch zum Verwechseln ähnlich sehen. Der Unterschied zum Original wird erst beim Aufschlagen deutlich. Bei diesen iPad Taschen sitzt das iPad fest in einem Holz- bzw. Bambus-Rahmen, in dem das iPad dank verschiedener Aussparungen für Tasten und Anschlüsse uneingeschränkt bedient werden kann.

Erwähnenswert ist hier besonders der deutsche Hersteller “germanmade.”, der sowohl die Cover aus Buchleinen oder Leder als auch die Holzrahmen in Handarbeit in Deutschland fertigt. Die iPad Taschen von germanmade. können im Onlineshop des Herstellers im Hinblick auf Materialien und Farben individuell konfiguriert werden. Sogar eine Namensgravur ist möglich.

Das "g.1" vom deutschen Hersteller germanmade. ähnelt von außen einem klassischen Moleskine Notizbuch.

iPad Tasche aus Neopren: hält sogar Wasser fern

Mit Flüssigkeiten kann das iPad nicht so gut. Daher ist es eine gute Idee, das iPad während des Transport sicher und vor allem wasserdicht zu verstauen. Eine iPad Hülle aus Neopren schützt vor Spritzern und hält dank dichtem Verschluss auch einem Platzregen stand. Ein weiterer Vorteil der iPad Tasche aus Neopren ist ihre große Farbpalette, ihre Dehnbarkeit und ihr günstiger Preis. So ist eine Neopren iPad Tasche bereits ab ca. 10 Euro in diversen Farben zu haben.

Lars Fricke

Hersteller von iPad Taschen und Hüllen:
Apple
Be.ez
Belkin
Decoded
DODOCase
germanmade.
Hardgraft
Iluv
Kavaj
More-Thing
Portenzo
Quirky
Vaja
VersAudio