nlpopup

LED Fernseher: ganz schön scharf

HDTV ist in aller Munde. Das Kürzel steht für “High Definition TV” und verspricht ein neues Fernseherlebnis mit brillianteren Farben und gestochen scharfen Bildern. Auch Blu-ray Discs schlagen in punkto Bildqualität ein ganz neues Kapitel auf. Am besten genießen lassen sich die hochaufgelösten Bilder mit einem LED Fernseher.

HDTV: gestochen scharfe Bilder
Die Zeiten des alten PAL-Bildes sind gezählt. Seit neuestem übertragen die Öffentlich-Rechtlichen ihr Programm in “High Definition”, kurz: HDTV. Übersetzt heißt das “hochaufgelöstes Fernsehen” und bedeutet, dass die zukünftigen Fernsehbilder eine bis zu 5 mal höhere Auflösung haben als die alten – nämlich 1920×1080 Pixel statt 720×576 Pixel. Das entspricht übrigens auch der Auflösung der Blu-ray-Disc, dem hochaufgelösten Nachfolger der DVD.

Fernsehen in 3D
16 Bilder

Ergebnis von HDTV ist ein deutlich schärferes und brillanteres Bild, für dessen Genuss man neben einem HDTV Receiver (für Kabel oder Satellit) auch einen hochauflösenden Fernseher (Full HD) benötigt. Diesen braucht man auch, wenn man in den vollen Genuss der gestochen scharfen Bilder von Blu-ray Discs kommen will. Wer jetzt einen neuen Fernseher sucht, sollte sich nach einem LED Fernseher umsehen.

Die Traumpartner für HDTV: LED Fernseher
Das beste Bild für HDTV garantieren neben den Plasma-TVs die LED Fernseher, also LCD Fernseher, bei denen eine große Zahl Leuchtdioden (LEDs) die Hintergrundbeleuchtung übernehmen. Sie sorgen für ein kontrastreiches Bild mit kräftigen Farben. Bei älteren Modellen ohne LED-Beleuchtung sind Leuchtstoffröhren dafür zuständig. Bei den meisten neuen Flachbild-Fernsehern kommt jedoch mittlerweile die LED-Technologie zum Einsatz.

LED Fernseher: Schlanker geht´s nicht
Der Vorteil der LED Fernseher: Durch die seitlich angebrachten Leuchtdioden können die Geräte sehr flach sein, die flachsten LED Fernseher von Samsung beispielsweise sind nur 8 mm tief und können wie ein Bild an die Wand gehängt werden. Sperrige TV-Ungetüme und tiefe TV-Möbel gehören damit der Vergangenheit an, LED Fernseher halten sich im Wohnzimmer dezent zurück.

Unglaublich flach: der LED Fernseher C9090 von Samsung

Welche Größe Ihr LED Fernseher haben sollte, finden Sie am besten heraus, wenn Sie Ihren Betrachtungsabstand zum Fernseher abmessen. Der sollte in etwa das Vierfache der Bildschirmdiagonale betragen. Wer also die hochaufgelösten HDTV Bilder etwa 3 Metern vom Fernseher entfernt genießt, ist mit einem ein Gerät mit einer Bildschirmdiagonale von mindestens 70 cm gut beraten – das entspricht in etwa einem 32″-Fernseher. Zu große Geräte können einen kleineren Raum schnell “erschlagen”. Darauf sollte man beim Kauf der LED Fernseher achten.

LED Fernseher machen durch ihr elegantes Design im Wohnzimmer eine gute Figur. Dank des sehr flachen Gehäuses nehmen sie nicht viel Platz in Anspruch und lassen sich sogar an die Wand hängen. In Verbindung mit dem neuen, hochaufgelösten HDTV Fernsehbildern schlagen LED Fernseher ein neues Kapitel in punkto Fernseherlebnis auf.

Übrigens: Viele LED Fernseher zeigen nicht nur das Fernsehprogramm in HDTV, sondern können über eigene Portale auch auf unterschiedliche Internet-Angebote zugreifen – darunter etwa YouTube, Nachrichten, Sportergebnisse, Wetterberichte oder die Mediathek von ARD und ZDF. Dank dieser Funktionen lässt zum Beispiel zu jeder beliebigen Tageszeit die aktuelle Tagesschau abrufen.

blind
Mehr zum Thema LED Fernseher:

Welcher TV-Typ sind Sie?
LCD- und LED-Fernseher
3D Fernseher