nlpopup

2000 Rezepte

Gefüllte Gans

aus Living at Home Ausgabe 11/2004


Zubereitung
1. 150 g Zwiebeln schälen und würfeln. Knoblauch pellen und in Scheiben schneiden. Beides im heißen Öl anschmoren und abkühlen lassen.

2. Brötchen würfeln. Kürbis schälen, entkernen und in 1Ð2 cm große Würfel schneiden. Amarettikekse zerbröseln. Senffrüchte abgetropft in feine Würfel schneiden. Chilischote entkernen und in feine Streifen schneiden. Salbeiblätter hacken. Alles mit Zwiebeln

3. Eier und Milch verquirlen, über die Masse geben, kräftig mit Salz und Pfeffer würzen. Alles gut vermischen.

4. Die Gans von Fett und Innereien befreien. Kalt abspülen, trockentupfen und innen und außen salzen. Die Hälfte der Füllung in die Gans geben, die Öffnung mit Zahnstochern und Küchengarn verschließen. Die Flügelknochen mit einem langen Garn am Körper festbinden.

5. Möhren, Sellerie und restliche Zwiebeln putzen, würfeln und auf ein tiefes Blech geben. Die Gans darauf setzen, 175 ml Wasser zugießen. Im vorgeheizten Ofen bei 180 Grad auf der mittleren Schiene ca. 3 Stunden braten (Umluft nicht geeignet). Nach 1 Stunde mit der Hälfte des Fonds übergießen. Nach 2 Stunden restlichen Fond zugießen.

6. Restliche Füllung in eine gefettete ofenfeste Form geben. 1 Stunde vor Ende der Garzeit in den Ofen stellen.

7. Die Gans vom Blech nehmen und ruhen lassen. Bratensatz durch ein Sieb geben und Fett abschöpfen. In einen kleinen Topf geben, Marsala angießen, aufkochen, abschmecken. Eventuell mit angerührter Speisestärke binden. Gans mit der Sauce und Füllung servieren.


Kategorie
Geflügel

Eigenschaften
raffiniert
Klassiker

Nährwerte
kcal: 1295

Zubereitungszeit
50 Min.
plus Garzeit

Zutaten
Für 6 Personen
350 g Zwiebeln
2 Knoblauchzehen
2 El Öl
5 Brötchen vom Vortag (ca. 300 g)
800 g Hokkaidokürbis
50 g Amarettikekse
125 g Senffrüchte aus dem Glas
1 rote Chilischote
3 Stiele Salbei (oder 1 Tl getr. Salbei)
3 Eier
225 ml Milch
Salz
Pfeffer aus der Mühle
1 Gans (ca. 4,2 kg)
200 g Möhren
150 g Knollensellerie
500 ml Entenfond
75 ml Marsala (italienischer Süßwein)
1 El Speisestärke, in Wasser angerührt
Zahnstocher
Küchengarn

Foto: Uwe Schiereck