nlpopup

2000 Rezepte

Hühnersuppe mit Schnittlauch-Pesto

aus Living at Home Ausgabe 4/2008


Zubereitung
1. Suppengemüse und Zwiebeln putzen. Gemüse grob zerkleinern, Zwiebeln halbieren. Poularde abspülen. Zitronengras eventuell in Stücke schneiden. Einen großen Topf erhitzen, Zwiebeln darin auf den Schnittflächen anrösten (für eine schöne Farbe und ein tolles Suppenaroma). Suppengemüse zugeben und mitrösten. 750 ml Wasser, Gewürze und 11/2 Tl Salz zugeben. Die Poularde hineinlegen und ca. 45 Minuten köcheln lassen. Dabei entstehenden Schaum abschöpfen.

2. Fleisch herausheben, abtropfen lassen und beiseitestellen. Brühe durch ein feines Sieb gießen und in den Topf zurückgeben, abschmecken und aufkochen. Gemüse putzen und klein schneiden. Erbsen auftauen lassen. Kartoffeln gründlich abbürsten und halbieren. Kartoffeln und Gemüse, bis auf Erbsen und Frühlingszwiebeln, im Fond 15-20 Minuten garen. 5 Minuten vor Ende der Garzeit Erbsen zugeben.

3. Knoblauch schälen. Knoblauch und Pistazien in 1 El Öl rösten. Schnittlauch fein schneiden. Knoblauch, Pistazien, Zitronenschale, übriges Öl und 3 El Brühe pürieren. Schnittlauch und Schmand unterrühren, würzen.

4. Poulardenfleisch von Haut und Knochen lösen und in mundgerechte Stücke schneiden. Fleisch und Frühlingszwiebeln im Eintopf kurz erhitzen. Mit Schnittlauchpesto anrichten.


Kategorie
Gemüse
Kräuter
Gewürze

Eigenschaften

Nährwerte
Pro Portion
kcal: 640

Zubereitungszeit
1 Std. 20 Min.
Plus Garzeit

Zutaten
Für 4 Personen
1 Bund Suppengemüse
2 Zwiebeln
1 Maispoularde (ca. 1,3 kg)
2 Stiele Zitronengras
1 Lorbeerblatt
2 Pimentkörner
1 Tl Pfefferkörner
Salz
1 Bund junge Möhren mit Grün
0,5 Bund Frühlingszwiebeln
1 Kohlrabi
150 g TK-Erbsen
1 Spitzkohl (ca.500 g)
500 g kleine Kartoffeln
2 Knoblauchzehen
3 El Olivenöl
75 g Pistanzienkerne
2 Bund Schnittlauch
abgeriebene Schale von einer Biozitrone
2 Tl Schmand

Foto: Jan-Peter Westermann