nlpopup

Rezepte

Senfgarnelen mit Papaya-Süppchen

aus Living at Home Ausgabe 12/2008


Zubereitung
1. Die Paprika putzen und klein schneiden.Die Papaya längs halbieren und schälen. Samen herausschaben und 1 El davon beiseitestellen. Paprika und Papaya mit etwas Cayennepfeffer, Salz und Orangensaft sehr fein pürieren. Die Papayasamen untermischen und die Suppe kalt stellen.

2. Von den Garnelen Kopf, Schale und den schwarzen Darm entfernen. Garnelen kurz kalt abspülen und mit Küchenpapier trocken tupfen. Rettich schälen und in lange, dünne Streifen hobeln. Campari, Essig, Zucker, etwas Salz und 4 El Öl verrühren. Garnelen in Senfsaat wenden und salzen. Übriges Öl in einer Pfanne erhitzen, Garnelen darin auf jeder Seite 1-2 Minuten braten.

3. Rettich mit der Vinaigrette mischen, mit den Garnelen und der Kresse anrichten. Die Suppe in kleinen Tassen dazuservieren. Eventuell frittierte Papadams dazureichen.

Tipp: Gut gekühlt und mit Folie bedeckt, hält sich die Suppe 1-2 Tage aromatisch und frisch. Kein Problem also, wenn Sie sie früher fertigstellen.


Kategorie
Eintöpfe / Suppen
Fisch / Meeresfrüchte

Eigenschaften

Nährwerte
Pro Portion
kcal: 210

Zubereitungszeit
30 Min.

Zutaten
Für 4 Personen
1 St. rotr Paprika (ca. 175g)
1 St. Papaya (ca.350 g)
Cayennepfeffer
Salz
100 ml Orangensaft (frisch gepresst)
4 St. ungeschälte Riesengarnelen (à ca. 50g)
300 g weißer Rettich
1 El Campari
2 El Himbeeressig
1 El Zucker
7 El Olivenöl
2-3 El Senfsaat
1 Beet Shiso- oder Gartenkresse

Foto: Wolfgang Schardt