nlpopup

Blumentopf: Pflanzen schick in Schale

Der Blumentopf ist durch Form, Farbe oder Material ein tolles und individuelles Gestaltungselement im Garten, auf dem Balkon oder in der Wohnung. Und manchmal übernimmt der Blumentopf sogar die Pflege einer Pflanze! Blumentopf kaufen

Die Auswahl ist riesig, die Entscheidung für oder gegen einen Blumentopf ist überwiegend Geschmacksache. Je nach gewünschtem Ambiente fällt die Wahl beim Material auf Terracotta, Kunststoff oder Holz. Wichtig ist generell, dass der Blumentopf ein Wasser-Abzugsloch am Boden und ein gefälliges Größenverhältnis zur Pflanze hat.

Fotostrecke
8 Bilder

Wichtig beim Kauf außerdem: Man sollte beim Blumentopf auf dessen Standsicherheit achten! Ein schmaler Blumentopf ist zum Beispiel nur für niedrige Pflanzen geeignet, da er sonst kopflastig wird und umfällt. Wichtig: Der Blumentopf muss bei einer kleinen Standfläche recht schwer sein, das sorgt für Standfestigkeit. Auf Freiflächen oder zugigen Balkonen emfiehlt sich ein Blumentopf mit möglichst breiter Standfläche.

Ein schmaler Blumentopf ist nur für niedrige Pflanzen geeignet, da er sonst leicht umfällt. Wichtig: der Blumentopf muss bei so einer kleinen Standfläche schwer sein.

Ein Blumentopf mit kleiner Standfläche sollte schwer sein

Blumentopf: Terracotta & Keramik

Ein Blumentopf aus Terracotta oder Keramik ist stilvoll, verbreitet mediterrane Stimmung, hat aber seinen Preis! Bedenken Sie außerdem: Ein Blumentopf aus Terracotta verdunstet Wasser durch die Seitenwände. Als Folge bildet sich schnell eine weiße Kruste am Gefäß, die Sie jedoch mit Kartoffelschalen einreiben und dann mit einer Drahtbürste entfernen können.

Ein Blumentopf aus Terracotta ist der Klassiker im Kübelgarten und verbreitet südländischen Flair.

Ein Blumentopf aus Terracotta ist der Klassiker im Kübelgarten und verbreitet südländischen Flair.

Ein “schwerwiegender” Aspekt: Ein Blumentopf aus Keramik oder Terracotta ist schwer. Das erhöht zwar die Standfestigkeit und macht die Töpfe auch für größere Pflanzen, Sträucher oder Kleinbäume interessant. Aber: Eine einzelne Person kann eine große Pflanze in solch einem Blumentopf kaum noch bewegen. Mehrere Blumentöpfe dieser Art könnten außerdem ein zu großes Gewicht für einen kleinen Balkon erzeugen. Und noch ein Tipp: Ein Blumentopf, der winterhart ist, kann auch bei Frost draußen bleiben und ist im Handel speziell gekennzeichnet.

Blumentopf: Holz

Ein Blumentopf aus Holz sieht attraktiv und natürlich aus, kann aber nach einigen Jahren morsch werden, wenn die Gefäße nicht ausreichend imprägniert sind. So ein Blumentopf passt vor allem in ländliche Gärten, es gibt aber natürlich auch echte Designerstücke aus Holz!

Ein Blumentopf aus groben Ästen passt in Landhausgärten.

Ein Blumentopf aus groben Ästen passt in Landhausgärten.

Sehr haltbar, aber auch recht teuer ist ein Blumentopf aus Robinie, einem der härtesten Hölzer Europas.

Auch Teakholz findet Verwendung und passt auch in moderne Gärten.

Blumentopf Caisses Versailles: der Kübel aus Teakholz kann dank der Bodenlöcher direkt bepflanzt werden. Von Garpa.

Blumentopf "Caisses Versailles": Der Kübel aus Teakholz kann dank der Bodenlöcher direkt bepflanzt werden. Von Garpa.

Blumentopf: Kunststoff

Ein Blumentopf aus Kunststoff ist leicht, haltbar, und das Wasser kann nicht durch die Wände verdunsten, so dass die Erde länger feucht bleibt als etwa in einem Blumentopf aus Ton. Will man Balkon oder Dachterrasse nicht unnötig belasten und schon gar nicht den eigenen Rücken, kommt ein Blumentopf oder Blumenkasten aus Kunststoff gerade recht. Es gibt diese leichten Blumentöpfe in vielen Farben, Mustern und mit interessanten Oberflächenstrukturen.

“Cacao-Line” von Ebert: Kunststoff mit 50% Cacao-/ Nussschalen und in Naturfarben.

Blumentopf “Cacao-Line” von Ebert: Kunststoff mit 50% Cacao-/ Nussschalen und in Naturfarben.

Seit Neuestem gibt es Blumentöpfe aus Kunststoff auch in trendiger Flecht-Optik, im Mix mit Naturmaterialien oder im ansprechenden Design, das der Natur nachempfunden ist. Mit seinen “Nature Line” Töpfen erweitert zum Beispiel die Firma Ebert die Palette der Blumentöpfe aus Kunststoff. Die “Nature Line” Töpfe bestehen bis zu 70% aus Recyclingmaterial, sind bruchsicher, UV-beständig und sowohl für den Innenbereich als auch für Terrasse und Balkon geeignet.

Blumentopf: Firmen-Übersicht

Country-Garden

Emsa

Garpa

Kirschke

Plantershop

Text: Thomas Heß