nlpopup

Herbststrauß aus Sonnenblumen, Phlox und Astern

Saisonende? Nichts da! Jetzt spielt die Natur ihre Trümpfe aus – wir holen sie uns nach Hause.

So viel üppiger Blütenpracht genügt eine einfarbige, schlichte und eher schlanke Vase.

Sonnenblumen und Phlox: Sommer-Ball
Blüten, wohin man sieht und in allen Formen: klein, größer, flach, gefüllt, als Mini-Sonne oder Glocke. Dazu die Farben: blendendes Weiß, sattes Gelb, Tupfer in Blau und Rosa. Die schönsten Blumen, die jetzt blühen, haben wir zu einem Strauß gebündelt, der vor Lebensfreude fast zu platzen scheint. Volumen bringen vier Beauties in Weiß: Phlox, Kosmeen, Glockenblumen und der Rittersporn mit seinen Blütenrispen. Auffälligste Mitspieler jedoch sind die Sonnenblumen.

Unser Strauß besteht aus (von links nach rechts und von oben nach unten): Staudenwicke, Phlox, Rittersporn, Sonnenblumen, Sommerastern, Kornblumen, Zinnien und Glockenblumen.

Beim Arrangieren alle Farben und Formen schön gleichmäßig verteilen. Dann das Ensemble in eine höhere, am besten weiße Vase stellen, täglich Wasser nachfüllen – und strahlen!

Tipp: Damit sie ihre Köpfe nicht vorzeitig hängen lassen, Stängelenden vor dem Binden schräg anschneiden und den fertigen Strauß in lauwarmes Wasser mit Frischhaltemittel stellen.

Fotos: Silke Zander