nlpopup

Herbststrauß aus Lilien, Johanniskraut und Herbstastern

Hier hat der Herbst den Sommer mit in die Vase gelassen: Ob ihm das wohl gedankt wird?

Lilien, Johanniskraut und Herbstastern

Herbstliches Stelldichein: Lilien, Johanniskraut und Herbstastern.

Lilien, Johanniskraut und Herbstastern: Saison-Angebot
Der herbst ist der geborene Diplomat. Ohne seine Vermittlung wäre der Übergang vom Sommer zum Winter für uns immer wieder eine gefühlsmäßige Katastrophe. Eigentlich war unser Strauß deshalb ihm allein vorbehalten – Perückenstrauch, Herbstastern, Hortensien und die Zweige des Johanniskrauts sind seine Boten. Aber er wollte dem Sommer eine Nische in der Vase lassen, wohl zur Wiedergutmachung für nicht immer nur warme Wochen.

Lilien, Johanniskraut und Herbstastern

Zum Strauß gehören: Perückenstrauch, Lilien, Phlox, Herbstastern, Johanniskraut, Schleierkraut und Hortensien (von links nach rechts).

Der Herbst ist der geborene Diplomat. Ohne seine Vermittlung wäre der Übergang vom Sommer zum Winter für uns immer wieder eine gefühlsmäßige Katastrophe. Eigentlich war unser Strauß deshalb ihm allein vorbehalten – Perückenstrauch, Herbstastern, Hortensien und die Zweige des Johanniskrauts sind seine Boten. Aber er wollte dem Sommer eine Nische in der Vase lassen, wohl zur Wiedergutmachung für nicht immer nur warme Wochen.

Tipp: Stecken Sie Ihre Nase mal tief in eine Lilienblüte und schauen Sie dann in den Spiegel: Orangegelb leuchtet es Ihnen aus Ihrem Gesicht entgegen. Was auf der Haut keinen Schaden anrichtet, hinterlässt auf Kleidern hartnäckige Flecke, die auch die beste Reinigung nicht entfernen kann. Liliensträuße müssen deshalb nicht tabu sein. Man zwickt einfach mit einer Pinzette die einzelnen Staubbeutel knapp am Stiel weg.

Fotos: Heike Schröder