nlpopup

Winterstrauß aus Iris, Anemone und Wolfsmilch

Mit ihren bunten Freundinnen Iris und Gloriosa zeigt sich Wolfsmilch im Winter von ihrer schönsten Seite.

Iris, Anemone und Wolfsmilch

Iris, Anemone und Wolfsmilch: im Blumenstrauß zeigen sie, wie vielfältig und farbenfroh der Winter sein kann.

Iris, Anemone und Wolfsmilch: coole Blütenpracht

Erst wenn die Tage richtig kurz sind, beginnt die Wolfsmilch ganz cool mit der Bildung ihrer vielen Blütensternchen und wartet jetzt beim Floristen auf ein neues Zuhause. Bei uns hat sie es gefunden – in einem hellblauen Punktekrug zusammen mit fröhlichen Mitbewohnerinnen wie dicken Ranunkeln, Iris, Milchstern, Anemonen, Ruhmeskrone und Vergissmeinnicht.

Wie auch Sie Heilkräuter mit Winterblumen in einen harmonischen Bumenstrauß verwandeln können, zeigen wir Ihnen hier (von links nach rechts, oben nach unten): Wolfsmilch, Vergissmeinnicht, Ranunkel, Iris, Milchstern, Anemone und Ruhmeskrone

Sie machen sich Sorgen, dass die giftige Milch austreten und die anderen Blüten ruinieren könnte? Nicht nötig: Um die angeschnittenen Stiele der Wolfsmilch zu versiegeln, müssen Sie sie nur kurz in kochendes Wasser tauchen oder in eine Kerzenflamme halten. Der Strauß hält übrigens länger, wenn Sie ihn nachts kühl stellen und gelegentlich leicht ansprühen.

Tipp: Schneiden Sie Iris nach dem Kauf um 5 cm zurück und stellen Sie dann in die Vase.