nlpopup

Rollrasen: grüner Teppich auf die Schnelle

Wer auf seinen neuen Rasen nicht lange warten will, verlegt am besten Rollrasen. Das ist an nur einem Nachmittag erledigt.

Rollrasen wird einfach wie ein Teppich ausgerollt.

Gleicht Ihr Rasen einem struppigen Flickenteppich, sollten Sie nicht lange daran herumdoktern, sondern gleich Nägel mit Köpfen machen und Rollrasen über den alten Rasen legen. Moos muss vorher allerdings weg und die alte Rasennarbe wird für den Rollrasen auch so gut es geht mit einem Vertikutierer entfernt. Den Rollrasen stört es nicht, wenn noch ein paar der alten Grashalme unter ihm liegen. Die alte Grasnarbe muss aber unkrautfrei und die Fläche eben sein.

Rollrasen wird als 41cm breite und 240cm lange Rolle geliefert.

Bereits zwei Wochen nach dem Verlegen darf man Rollrasen vorsichtig betreten, vier Wochen später schon darauf Fußball spielen! Für eine Neuanlage mit Rollrasen muss der Boden ähnlich gut wie bei der Aussaat vorbereitet werden werden. Leichte Böden verbessert man mit reichlich Kompost. Stehen bei Regen schnell Pfützen auf der Fläche, neigt der Boden zu Staunässe und der Rollrasen darauf beleidigt reagieren. Dann arbeitet man eine etwa 2 cm dicke Schicht Sand unter. Außerdem müssen auch bei der Rasenneuanlage mit Rollrasen Wurzelunkräuter sorgfältig entfernt werden.

Damit Rollrasen sattgrün und dicht bleibt, wird er genau wie alle anderen Rasenflächen gepflegt und gedüngt.

Rollrasen: Schritt für Schritt verlegen
Rollrasen können Sie das ganze Jahr über verlegen, sofern es nicht friert. Prüfen Sie die Qualität der Rasensoden. Sie sollten etwa 2-3 cm dick sein. Beginnen Sie mit dem Verlegen gleich nach der Anlieferung, damit die Gräser im eingerollten Rollrasen nicht gelb werden.
Bereiten Sie den Boden vor. Lockern Sie die Erde, streuen Sie Rasendünger und ebnen Sie die Oberfläche gut ein. Bei einer Neuanlage mit Rollen sollten Sie den Boden walzen, damit er trittfest wird. Wird Rollrasen auf eine alte Grasnarbe gelegt, ist der Boden fest genug.

Rollrasen braucht zum vollständigen Anwachsen viel Wasser.

Verlegen Sie dann die Rollen lückenlos. Die Ränder dürfen sich nicht überlappen. Die Stoßkanten sollten versetzt liegen, wie bei Ziegelmauer. Damit der Rollrasen gut anwächst, muss man ihn unbedingt drei bis vier Wochen lang stets feucht halten.

Fotos: Kramp & Gölling; Shutterstock.com