nlpopup

Sommerstrauß aus Rosen, Ringelblumen und Sonnenblumen

Dieser Sommerstrauß braucht keine große Bühne – er versprüht ganz bescheiden pures Sommerflair!

Rosen, Ringelblumen und Sonnenblumen

Tolles Team: Rosen, Ringelblumen und Sonnenblumen

Rosen, Ringelblumen und Sonnenblumen: Blumen a cappella
Was wäre, wenn man Blumen nicht nur sprechen, sondern auch singen lassen könnte? Stellen Sie sich beispielsweise diesen üppigen, sommerlichen Strauß als Chor vor. Rose, Sonnenblume und Ringelblume geben den Ton an: unsere Frontsängerinnen. Die Altsektion, wo Tiefe und Volumen zählen, ist etwas für Schafgarbe, Jungfer im Grünen und Zinnie. Idealbesetzung auch im Tenor: Das tiefe Rot der Bartnelke ist wie das Timbre einer dunklen Stimme. Fehlt noch ein farbiger, alles überragender Sopran.

Rosen, Ringelblumen und Sonnenblumen

Zu unserem Strauß gehören: Montbretie, Sonnenblumen, Ringelblumen, Bartnelke, Zinnie, Eisenhut, Rosen, Jungfer im Grünen, Schafgarbe und Getreidegras (von links nach rechts).

Wunschpart für Eisenhut und Montbretie. Bleibt das Getreidegras – es gibt mit seinen Grannen schwingend den Takt an. Mal sehen, was sie geben: Gershwins “Summer­time” oder “Summerwind” von Sinatra? Lauschen Sie doch mal!

Tipp: Schneiden Sie Sonnenblumen mit unterschiedlichen Stiellängen ab, die Blütenknospen sollten so eben Farbe zeigen. Die Stiele schräg anschneiden und 30 Sekunden lang in kochendes Wasser, dann in kaltes Wasser tauchen.

Fotos: Heike Schröder