nlpopup

Sommerstrauß aus Tulpen, Nerine und Löwenmäulchen

Mit geballter Strahlkraft sorgen diese rosa Superheldinnen für gute Laune in der Vase.

Dieser Blumenstrauß aus Tulpen, Nerine und Löwenmäulchen zaubert mit in pastelligen Bonbonfarben Gute-Laune-Atmosphäre in jeden Raum.

Tulpen, Nerine und Löwenmäulchen: Pretty in Pink

Pink Power ist das gemeinsame Motto unserer blumigen Stars. Doch jeder von ihnen hat noch eine eigene Geheimwaffe: Die Papageientulpe verzaubert mit ihrem gefierähnlichen Gewand. Ihre Schwester, die gefüllte Tulpe, sorgt durch das üppige Blütenkleid für Aufmerksamkeit.

Tulpen, Nerine und Löwenmäulchen

Für diesen hübschen Blumenstrauß haben wir folgende Pflanzen benutzt (links; von oben nach unten): Löwenmäulchen, Nerine und Papageientulpe; (rechts; von oben nach unten): Gefüllte Tulpe, Papageientulpe und Bartnelke

Die “Catwoman” unter unseren “Fantastischen Vier” – das Löwenmäulchen – betört mit ihrem Duft. Während die Nerine, eine Verwandte der Amyryllis, auf ihr exotisches Äußeres setzt, schaut einzig die zurückhaltende Bartnelke ehrfürchtig zu den Grazien auf: Auch Powerflora braucht eben zuverlässige Verstärkung.

Tipp: Tulpenstiele werden in der Vase durch die Zimmerwärme immer länger, bis die Blüten überhängen. Ein kleiner Trick hilft das zu verhindern: Mit der Spitze eines Kartoffelmessers sticht man einen Zentimeter unterhalb der Blüte in Längsrichtung durch den Stängel. Dieser Schnitt unterbindet das Längenwachstum.

Fotos: Anke Schütz