nlpopup

Weihnachtsstern: Farbe zum Fest

Der Weihnachtsstern gehört zum Fest einfach dazu! Hier finden Sie Tipps zum Kauf, zur Pflege sowie die schönsten Deko-Ideen rund um den Weihnachtsstern. 
Wohl kaum eine andere Pflanze ist so saisonabhängig wie der Weihnachtsstern (Euphorbia pulcherrima), denn bereits am 25.12. wird er zum absoluten Ladenhüter. Trotzdem führt der Weihnachtsstern die Liste der meist verkauften blühenden Zimmerpflanzen an.

Weihnachtsstern

Weihnachtsstern in XXL: In ihrer Heimat wachsen die Pflanzen zu meterhohen Büschen. Foto: Stars for Europe

Dazu trägt sicher bei, dass der Weihnachtsstern relativ pflegeleicht ist. Die leuchtenden Blätter sind nicht etwa die Blüten, sondern farbige Hochblätter, die Insekten anlocken sollen. Die eigentlichen, gelblichen Blüten sind dazwischen und sollten beim Kauf unbedingt noch geschlossen oder nur so eben geöffnet sein – sonst hält die Blattpracht nicht lange.

Fotostrecke
8 Bilder

Weihnachtsstern als Deko

Mit einem Weihnachtsstern im Haus kann der Frühling ruhig noch warten. Kaum eine andere Pflanze bringt im Winter so viel Farbe in die Wohnung wie Weihnachtssterne. Schon vor rund 100 Jahren gelangten die Pflanzen aus Mexiko nach Europa. Seither bringt er bei uns als Topfpflanze Farbe in den Winter. Charakteristisch für den Weihnachtsstern ist sein aufrechter Wuchs und seine satt grünen Blätter. Die farbigen Hochblätter machen den Weihnachtsstern zum absoluten Blickfang im Haus: er schmückt den Tisch im zierlichen Miniformat, sorgt als stattlicher Busch für Lichtpunkte im Raum oder verschafft sich als imposanter Hochstamm Aufmerksamkeit.

Weihnachtsstern

Wer einen Weihnachtsstern als Vasenblume möchte, hält den Stiel kurz gegen eine Flamme. Das stoppt den Saftfluss. Foto: Stars for Europe

Der Weihnachtsstern lässt sich gut mit Naturmaterialien dekorieren, die wohnlichen Charme, gemütliche Stimmung und behagliche Atmosphäre in die Wohnung bringen. Auch in der Vase machen die Pflanzen eine Top-Figur, sie müssen vorher nur den milchigen Saftstrom der Triebe stoppen.

Weihnachtsstern: Pflege

Was mancher nicht weiß: ein Weihnachtsstern schenkt auch weit über die Festtage hinaus Freude. Damit die Pflanzen auch noch im neuen Jahr für gute Laune sorgen, brauchen sie nur ein wenig Pflege.

Weihnachtsstern

Ein Weihnachtsstern steht am liebsten weitab von der Heizung. Foto: Stars for Europe

Weihnachtsstern: der richtige Standort

Im Winter will der Weihnachtsstern einen möglichst hellen Platz. Da die Sonne dann nur wenig Kraft hat, darf es ruhig auch ein Südfenster sein. Damit der Weihnachtsstern seine Hochblätter lange behält, sollte es nicht wärmer als 20 °C werden.

Weihnachtsstern

Ein Weihnachtsstern ist immer ein schönes Mitbringsel. Foto: Stars for Europe

Zum Blühen brauchen Weihnachtssterne mehrere Wochen lang zwölf Stunden Dunkelheit. Um Pflanzen aus dem Vorjahr zum Blühen zu bringen, stülpen Sie täglich von 17 Uhr bis 8 Uhr einen Eimer über die Pflanze. Das machen Sie solange, bis die Hochblätter Farbe zeigen.

Weihnachtsstern: nur keine nassen Füße

Zuviel des Guten mag ein Weihnachtsstern nicht. Staunässe im Boden bekommt ihm ganz und gar nicht, er reagiert mit gelb gefärbten Hochblättern oder wirft seine bunte Pracht gleich ganz ab. Während der Blüte sollten Sie nur gießen, wenn die Erde beginnt auszutrocknen – und nur mit zimmerwarmem Wasser. Da hat der Weihnachtsstern gewisse Ansprüche!

Weihnachtsstern

Weihnachtsstern: ob einzeln oder in Gruppen, ein roter Weihnachtsstern gehört zur Weihnachtszeit einfach dazu. Foto: Stars for Europe

Gießen Sie den Weihnachtsstern erst, wenn die Pflanze zeigt, dass sie durstig ist. Durch Wassermangel hängende Blätter erholen sich im Nu wieder, einmal im Monat möchte der Weihnachtsstern etwas Flüssigdünger ins Gießwasser.

Steht ein Weihnachtsstern in trockener Heizungsluft, haben Woll- und Schildläuse leichtes Spiel. Stecken Sie einfach Pflanzenschutzstäbchen in die Erde. Wirft der Weihnachtsstern sein Laub ab, kann das an zu viel oder zu wenig Wasser oder einem plötzlichen Temperaturwechsel liegen. Zugluft und Kälte bekommen den Pflanzen ohnehin nicht gut. Also auch Vorsicht beim Kauf! Packen Sie den Weihnachtsstern noch im Laden gut ein und lassen Sie ihn nicht länger als nötig im Auto.

Weihnachtsstern

Wer einen Weihnachtsstern kauft, sollte darauf achten, dass die Blüten noch geschlossen sind. Foto: Stars for Europe

Weihnachtsstern: Kauftipps

Achten Sie bereits beim Kauf auf die Qualität, denn die beste Pflege nutzt nicht, wenn der Weihnachtsstern schon vor dem Kauf Schaden genommen hat. Ein gesunder Weihnachtsstern hat kräftiges, dichtes Laub und knospige Blüten ohne sichtbare Beschädigungen. Die Hochblätter müssen schon ausgefärbt sein, die Blüten sollten noch geschlossen sein. Fleckige Blätter deuten auf Pflegefehler, solche Pflanzen bleiben stehen.